ARD-Weihnachtsprogramm 2011

ARD-Weihnachtsprogramm 2011 
Märchenreihe mit sechs Märchenfilmen

01.jpg
Logo der Märchen-Reihe "Sechs auf einen Streich".
Foto: 2011 © ARD

Märchenhafte Weihnachten im Ersten:
Die ARD-Reihe "Sechs auf einen Streich" zeigt an den beiden Weihnachtsfeiertagen (25.12.11) und (26.12.11) neue Märchenfilme.
Die Zuschauer im Ersten können sich wieder auf „Märchenhafte Weihnachten“ freuen: Vier neue Märchenverfilmungen lassen nicht nur Kinderherzen höher schlagen, auch Erwachsene werden bei den mittlerweile fest etablierten und exzellent gemachten Geschichten glänzend unterhalten.

02.jpg
JORINDE UND JORINGEL, "Sechs auf einen Streich",
am Sonntag (25.12.11) um 13:50 Uhr im ERSTEN
Foto: 2011 © rbb/Arnim Thomaß

03.jpg
ASCHENPUTTEL, "Sechs auf einen Streich",
am Sonntag (25.12.11) um 15:00 Uhr im ERSTEN
Foto: 2011 © WDR/Hardy Spitz

04.jpg
DIE STERNTALER, "Sechs auf einen Streich",
am Montag (26.12.11) um 14:20 Uhr im ERSTEN
Foto: 2011 © SWR/Markus Fenchel

05.jpg
DIE ZERTANZTEN SCHUHE, „Sechs auf einen Streich“,
am Montag (26.12.11) um 15:20 Uhr im ERSTEN
Foto: 2011 © ARD/MDR/Nik Konietzny

Im Weihnachtsprogramm sind in diesem Jahr „Jorinde und Joringel“, „Aschenputtel“,  „Die Sterntaler“ und „Die zertanzten Schuhe“ mit Katja Flint, Uwe Kockisch, Barbara Auer, Harald Krassnitzer, Rufus Beck, Axel Prahl und Dieter Hallervorden zu sehen.

Die erste Real-Verfilmung von Selma Lagerlöfs Jugendbuch-Klassiker „Nils Holgersson“ mit Justus Kammerer, Pauline Rénevier, Stephanie Japp, Hinnerk Schönemann und Hanns Zischler ist ein weiteres Highlight an den Festtagen.

In dem Zweiteiler leihen Stars wie Katja Riemann, Bastian Pastewka, Ben Becker, Yvonne Catterfeld, Udo Schenk und Ralf Schmitz der weltberühmten Wildgans Akka von Kebnekajse, dem Gänserich Martin, dem Fuchs Smirre, dem Raben Bataki und allen anderen Tieren ihre Stimmen.

Weiteres Feiertagsprogramm im ERSTEN

„Die Päpstin“, der Kinofilm von Sönke Wortmann mit Johanna Wokalek, kommt in einer zweiteiligen Fernsehfassung als Free-TV-Premiere ins Erste. Zusammen mit weiteren hochkarätigen Fernseh- und Spielfilmen: Darunter „Im Winter ein Jahr“, „Die lange Welle hinterm Kiel“, „Nanga Parbat“ oder auch „Das Mädchen mit dem Perlenohrring“.  Dem kultigen Dorfpolizisten Krause ist ein ganzer Abend gewidmet mit dem neuesten Film der Reihe „Krauses Braut“ und dem ersten Teil „Krauses Fest“ im Anschluss.

Auch Krimi-Fans kommen an den Feiertagen auf ihre Kosten
Neben vier neuen Filmen aus der Reihe „Maria Wern, Kripo Gotland“ – auf der Romanserie der schwedischen Bestsellerautorin Anna Jansson basierend –, verspricht auch „Der Chinese“ nach einem Thriller von Henning Mankell spannende Unterhaltung.

Daneben bestimmen Hochglanz-Dokumentationen und exklusive Reise-Reportagen das Feiertagsprogramm
Der preisgekrönte Dokumentarfilm „Kinshasa Symphony“ zeigt Menschen in einer der chaotischsten Städte der Welt, die eines der komplexesten Systeme menschlichen Zusammenlebens aufbauen: ein Symphonieorchester.

Ein Film über den Kongo, über die Menschen in Kinshasa und über die Musik. Mit Klaus Scherer geht es in den Norden Amerikas und in der Dokumentation „Berlin – Stettin“ nimmt Volker Koepp die Zuschauer mit auf eine berührende Reise zurück in die Lebenslandschaften seiner früheren Filme.

Am 21.12.2012 endet der Maya-Kalender. Bei Vielen macht sich Endzeitstimmung breit. Heike Bittner wirft in ihrem Film „2012“ vor diesem Hintergrund einen Blick auf die moderne Zivilisation.
Copyright © 2020 Ulrich Göpfert. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.