„Tell Me on a Sunday”

Landestheater Coburg - Reithalle
 „Tell Me on a Sunday”
Musical von Andrew Lloyd Webber, Texte von Don Black,
deutsch von Michael Kunze und Christian Alexander Müller

Zum letzten Mal Eine Frau auf der Suche nach Liebe
Ulrike Barz im Musical „Tell Me on a Sunday“ zu erleben


Man hat sich das schon bei „Evita“ gedacht, später bei „Crazy for You“ und bei „My Name is Barbra“ sowieso: Die großen Musicalrollen scheinen wie für Ulrike Barz gemacht. Nun ist sie wieder in einem „Kammermusical der besonderen Art“ (Regisseur Christian-Alexander Müller) in der Reithalle zu erleben und auch diese Partie scheint ihr auf den Leib geschrieben.

01.jpg
„Tell me on a Sunday“
Ulrike Barz schlüpft in die Rolle der Emma
Foto: 2012 © Landestheater Coburg/Henning Rosenbusch

Im Musical „Tell me on a Sunday“ (deutscher Titel: „Bleib noch bis zum Sonntag“), das seine Wiederaufnahme in der Reithalle feiert, spielt und singt Ulrike Barz „Emma“, die aus Hamburg nach New York kommt und im Big Apple von einer unerfüllten Beziehung in die nächste stolpert.

02.jpg
„Tell me on a Sunday“
Ulrike Barz schlüpft in die Rolle der Emma
Foto: 2012 © Landestheater Coburg/Henning Rosenbusch

In Szene setzt diese Suche nach Liebe Christian Alexander Müller, der „Che“ der Coburger Evita, der mit „Bleib noch bis zum Sonntag“ zugleich sein Regie-Debüt in der Vestestadt gibt. Zudem hat der junge Regisseur zwei Lieder aus dem englischen Original ins Deutsche übersetzt und die Songs in die deutsche Übersetzung integriert. „Es mischen sich in diesem Ein-Frau-Musical verschiedene musikalische Stilrichtungen, die eine spannende und doch entspannte Geschichte erzählen, so dass der Abend niemals zu „kopf lastig“ wird“, beschreibt Müller die musikalische Idee dieses Lloyd-Webber-Musicals.

03.jpg
„Tell me on a Sunday“
Ulrike Barz schlüpft in die Rolle der Emma
Foto: 2012 © Landestheater Coburg/Henning Rosenbusch

Inszenierung Christian Alexander Müller
Musikalische Leitung Christian Nolte
Bühne und Kostüme Susanne Wilczek
Mit Ulrike Barz (Emma)


Weitere Vorstellungen
  
Samstag,    24.11.2012 -   20:00 Uhr zum letzten Mal


Karten an der Theaterkasse, bei der Touristinformation Coburg und in den Geschäftsstellen der Neuen Presse // Kartentelefon (09561) 898989 oder 898043 Online-Ticketing
www.landestheater-coburg.de
Copyright © 2020 Ulrich Göpfert. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.