Kirmes in Theuern 2005

Kirmes in Theuern vom 14. bis 16. Oktober
Höhepunkt ist der Lindentanz am Sonntagnachmittag

01.JPG
Die Kirmesgesellschaft Theuern im vergangenen Jahr. Hoffentlich schickt
„Petrus“ heuer zur Kirmes ein schöneres Wetter, als im Jahr zuvor
2005 © Ulrich Göpfert

Theuern
Alle Jahre im Oktober findet die traditionelle Theuerner Kirmes statt. In diesem Jahr wird sie vom 14. bis 16. Oktober gefeiert. Aber nicht nur die Kirmes ist alljährlich Anziehungspunkt für viele Gäste und Touristen aus nah und fern, sondern auch die reizvolle Lage des Ortes und seine Umgebung mit dem über die Landesgrenzen hinaus bekannten „Goldmuseum“ sind immer wieder ein ansprechendes Ausflugsziel.

Das Goldmuseum Theuern gibt es seit September 1997 und ist das erste Spezialmuseum seiner Art in Deutschland. Ergänzt wird der museale Teil durch eine Außenanlage, in der man selbst einmal sein Glück und sein Geschick beim Goldwaschen versuchen kann. Ein studierter Geologe, Markus Schade, sorgt für fachkundige Anleitung und Bestimmung des Goldes, denn Sie wissen ja, es ist nicht alles Gold, was glänzt.


Ein farbenprächtiges Bild gibt die Kirmesgesellschaft
Theuern beim Einzug an der Tanzlinde am Dorfplatz ab
2005 © Ulrich Göpfert

Musikantenschabernack
Über die Tradition der Theuerner Kirmes gibt es vieles zu berichten, aber in diesem Jahr soll eine lustige Episode anlässlich einer früheren Kirmes in Theuern nicht unerwähnt bleiben: Die Planburschen aus Theuern hatten aus dem Nachbarort die Rauensteiner Musiker für ihre Kirmes engagiert. Die wackeren Männer, die bei solchen Anlässen meist immer auf ihre Kosten kamen, machten sich also auf den Weg, und weil der hausgemachte Wein und ein Tropfen Schnaps, der bei solchen Gelegenheiten nicht fehlen durfte, seine Wirkung getan hatte, kam man in Theuern schon frühzeitig in feuchtfröhlicher Stimmung an.

Als die Musikanten merkten, dass die meisten Bewohner noch in ihren Betten lagen und sich den Rausch des Vorabends ausschliefen, stand für sie sofort fest, dass hier ein Streich oder ein „Spielchen“ ausgeführt werden muss. Da die Häuser des Dorfes meist am Berg angebaut sind und die Hinterdächer fast den Erdboden berühren, kletterten sie mit ihren Instrumenten auf die Häuser und bliesen von dort aus ihr Morgenständchen über das noch stille Tal. Als dann die schlaf- und alkoholtrunkenen Theuerer aus ihren Fenstern sahen, konnten sie keinen der Musikanten erblicken. Sicherlich haben die Theuerer damals angefangen, an Gespenster zu glauben.

Quellenhinweis: Festschrift zur Hundertjahrfeier der Blaskapelle Rauenstein 1861 - 1961


Der traditionelle Tanz um die Tanzlinde beginnt. Er ist der Höhepunkt der
Kirmes am Sonntagnachmittag in Theuern. Zu diesem Ereignis kommen in
jedem Jahr die Ortsbevölkerung und zahlreiche Gäste aus dem Umland
2005 © Ulrich Göpfert

Kirmes-Programm 2005
Auch in diesem Jahr hat sich die Kirmesgesellschaft Theuern wieder einiges einfallen lassen, und wartet mit einem umfangreichen Programm auf:

Freitag, 14.10.05

  • 20 Uhr Bieranstich durch den Bürgermeister und Festzeltbetrieb mit Kopfschmerz-Preisen und „Disco Linear" "EINTRITT FREI"!

Samstag, 15.10.05

  • 15 Uhr Fußballspiel Grund gegen Dorf Sportplatz Rauenstein
  • 20 Uhr Livemusik mit „FRISTLOS“

Sonntag, 16.10.05

  • 8 Uhr Standela mit den "Original Südthüringer Musikanten" Effelder
  • 15 Uhr Lindentanz und Kirmesspruch anschließend Kaffee und Kuchen im Festzelt
  • 20 Uhr Kirmes-Begräbnis mit „Disco Linear“

Alle Veranstaltungen im beheizten Festzelt!!!

Copyright © 2021 Ulrich Göpfert. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.