Fulda – Die Barockstadt

Fulda – Die Barockstadt
Eine Stadt mit einer mehr als 1250-jährigen Geschichte

Eine Fotoreportage von Ulrich Göpfert

02.JPG
Foto: 2012 © Ulrich Göpfert

Die Stadt Fulda befindet sich in der Mitte Deutschlands, im Bundesland Hessen am Oberlauf des gleichnamigen Flusses Fulda, unweit der Landesgrenzen zu den Freistaaten Thüringen und Bayern. Sie liegt eingebettet zwischen den Mittelgebirgen Rhön im Osten und Vogelsberg im Westen. Fulda ist die größte Stadt in der Region Osthessen und deren politisches und kulturelles Zentrum.

02.JPG
Foto: 2012 © Ulrich Göpfert

Die Gründung
Bonifatius beauftrage im Jahre 744 den Mönch Sturmius mit der Gründung eines Klosters. Er wünschte sich ein benediktinisches Musterkloster, das zugleich Missionskloster und seine Alters- und Ruhesitz werden sollte. 754 wurde Bonifatius auf seiner letzten Missionsreise ermordet und schließlich in Fulda - seiner Lieblingsgründung - beigesetzt. Das Kloster entwickelte sich bald zum Pilgerziel und nahm einen raschen Aufschwung

03.JPG
Foto: 2012 © Ulrich Göpfert

Fulda hat Vieles zu bieten!
In keinem Architekturführer fehlen der barocke Dom und die romanische Michaelskirche. Das Stadt- oder Residenzschloss, die Adelspalais, die Orangerie und weitere sehenswerte Bauwerke bilden das Barockviertel, ein Ensemble von hohem städtebaulichem Wert. Liebevoll restaurierte Fachwerkhäuser, versteckte Plätze, blühende Gärten und Parks, alte Handwerksbetriebe, malerische Innenhöfe, spannende Museen, gemütliche Restaurants und Cafés laden zum Verweilen ein.

04.JPG
Foto: 2012 © Ulrich Göpfert

Dom zu Fulda
Der Dom ist nicht nur das Wahrzeichen Fuldas, er ist vor allem die bedeutendste Barockkirche Hessens. Er wurde in den Jahren 1704 bis 1712 von dem bekannten Baumeister Johann Dientzenhofer errichtet. Dabei wurden Teile der Bausubstanz der Vorgänger-Kirche (Ratgar-Basilika, 9. Jahrhundert) verwendet. Der Dom ist in seiner architektonischen Gestaltung dem römischen Barock verpflichtet. Seit 1752 ist der barocke Bau Kathedralkirche des Bistums Fulda. Die religiöse Bedeutung der Kirche ist durch das Bonifatiusgrab, das nach wie vor Ziel von Wallfahrten ist, noch heute aktuell.

05.JPG
Foto: 2012 © Ulrich Göpfert

Altstadt
Die Barockstadt Fulda hat einen mittelalterlichen Kern, den Sie in der Altstadt entdecken können. Zwischen Dom und Bürgerstadt sehen Sie Teile der mittelalterlichen Stadtbefestigung, Fachwerkhäuser, die von ihren heutigen Bewohnern liebevoll restauriert wurden, versteckte Plätze, alte Handwerksbetriebe und malerische Innenhöfe, die zum Verweilen einladen.

06.JPG
Foto: 2012 © Ulrich Göpfert

Schlossgarten
Der Schlossgarten wurde im 18. Jahrhundert angelegt und in späteren Epochen dem Zeitgeschmack angepasst. Seine letzte große Veränderung fand im Rahmen der 1. Hessischen Landesgartenschau 1994 statt. Im Schlossgarten finden Besucher Erholung unter schattigen Bäumen. Für Kinder und Jugendliche gibt es einen Spielplatz und eine Minigolfanlage.

07.JPG
Foto: 2012 © Ulrich Göpfert

Orangerie und Floravase
Direkt im Schlossgarten finden Sie die Skulptur der Göttin der Gartenbaukunst. Die "Floravase" mit 6,80 m Höhe wurde 1728 von Johann Friedrich von Humbach geschaffen. Sie zählt zu den schönsten barocken Plastiken.

Das Gebäude hinter dieser Skulptur ist die Orangerie, die zwischen 1721 und 1724 errichtet wurde und für Sommerfeste der Fürstäbte genutzt wurde. Heute wird die Orangerie vom Hotel Maritim genutzt und bietet mit den barocken Sälen den zahlreichen Veranstaltungen einen passenden Rahmen. Bei schönem Wetter können Sie die Sonne mit Blick auf Schlossgarten und Schloss genießen.

08.JPG
Foto: 2012 © Ulrich Göpfert

Dahliengarten
Dahlie – Königin des Herbstes
Der Dahliengarten ist ganz dem Thema der Dahlie gewidmet. Über 30 verschiedene Sorten blühen hier im Spätsommer. Im Frühjahr gibt es eine Frühjahrsbepflanzung. Der Garten, dessen Eingang versteckt in einer Mauer direkt gegenüber dem Domplatz liegt, bietet Ruhe und Erholung mit einem schönen Blick auf Hexenturm und Domspitzen.

09.JPG
Foto: 2012 © Ulrich Göpfert

Dieser ruhige, etwas versteckte Dahliengarten war bisher nur wenigen Liebhabern bekannt, obwohl der mitten im Herzen der Stadt direkt gegenüber vom Dom liegt. Hinter hohen Mauern lässt sich hier einer der farbenprächtigsten Gärten der Stadt entdecken. Die Fülle und Pracht der Dahlienblüten ist ein unvergesslicher Genuss, und nicht nur Kenner dieser Blume besuchen diesen Garten immer wieder und erfreuen sich  an dem einzigartigen Farbreichtum.

Fuldas historische Straßenzüge und Gebäude beherbergen Geschäfte, Boutiquen und jede Menge Kneipen, Weinlokale und Straßencafés. Wer dann meint, dass ein Tagesausflug eigentlich viel zu kurz ist, der hat die Auswahl unter vielen guten Hotels.

           Eines steht jedenfalls fest, Fulda ist immer eine Reise wert!

 

Weitere Impressionen aus der Barockstadt Fulda

10.JPG

11.JPG

12.JPG

13.JPG

14.JPG

15.JPG 
16.JPG

17.JPG

18.JPG

19.JPG

20.JPG

21.JPG

22.JPG

23.JPG

24.JPG

 25.JPG

Alle Foto: 2012 © Ulrich Göpfert

 Quellenhinweis: Stadt Fulda - Tourismus

Sprachauswahl

German English French Italian Portuguese Russian Spanish
Copyright © 2019 Ulrich Göpfert. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.