Neujahrskonzert der Stadt Coburg

Neujahrskonzert der Stadt Coburg
„Johann Strauss und Ungarn“
Dreikönigstag, Mittwoch, 06. Januar 2016, 11:00 Uhr
im Kongresshaus Rosengarten

01.jpg
Walzerkönig Johann Strauss
© Stadtarchiv Coburg

Jedes Jahr am Dreikönigstag findet das traditionelle Neujahrskonzert der Stadt Coburg statt. Dieses Konzert widmet seit nahezu drei Jahrzehnten leidenschaftlich der Musik von Johann Strauss Sohn und seinen Zeitgenossen. Der Walzerkönig wurde nämlich Coburger Bürger – der Liebe wegen – und ist es geblieben bis zu seinem Tod im Jahr 1899. Auf Grund dieser Begebenheit bezeichnet sich die Stadt Coburg gerne als „Deutsche Johann Strauss Stadt“.

Auch am 6. Januar 2016 wird in Coburg unter dem Motto "Johann Strauss und Ungarn" im Dreivierteltakt ins Neue Jahr getanzt.

Unter Leitung des Generalmusikdirektors Roland Kluttig Kluttig gestalten die Solistinnen Ana Cvetkovic-Stojnic, Julia Klein und Nadja Merzyn gemeinsam mit dem Philharmonischen Orchester des Landestheaters Coburg einen unterhaltsamen Vormittag im ¾-Takt, der moderiert wird von Bodo Busse, Intendant des Landestheaters Coburg.   

------------------------------------------------------------------------------
Kongresshaus Rosengarten
Berliner Platz 1, 96450 Coburg

Neujahrskonzert
Dreikönigstag: 06. Januar 2016, 11:00 Uhr

Eintritt: 20 bis 27 Euro

Vorverkauf:
Landestheater Coburg,
Neue Presse,
Coburger Tageblatt, u.a.
------------------------------------------------------------------------------

Sprachauswahl

German English French Italian Portuguese Russian Spanish
Copyright © 2019 Ulrich Göpfert. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.