Goldbergsee

Goldbergsee vor den Toren Coburgs
Hochwassergefahr soll gebannt werden

01.JPG
Blick vom Goldbergsee zur Veste Coburg
Foto: 2011 © Ulrich Göpfert

Vor den Toren Coburgs, Richtung Beiersdorf, entsteht derzeit ein Stausee – der Goldbergsee –, der mehrere Funktionen erfüllt. Die wichtigste ist seine Aufgabe als Hochwasser-Rückhaltebecken: Alljährlich, wenn in den Hochlagen des Thüringer Waldes die Schneeschmelze einsetzt, steigt in Coburg die Hochwassergefahr. Damit es nicht zu Überschwemmungen kommt, wird der Sulzbach künftig im Goldbergsee aufgestaut.

02.JPG
Die Tierwelt findet hier ein neues Refugium
Foto: 2011 © Ulrich Göpfert

Der so genannte Biotopsee im nördlichen Bereich bildet mit seinem Röhricht und einer Flachwasserzone das Naturschutzgebiet „Vogelfreistätte Glender Wiesen". Auch die Menschen sind bereits eifrig dabei, ihr neues Naherholungsgebiet wandernd und radelnd zu erkunden.

03.JPG
Bauarbeiter sind noch fleißig dabei Gehwege zu befestigen
Foto: 2011 © Ulrich Göpfert

04.JPG
Schloss Callenberg grüßt von der Anhöhe gegenüber vom Goldbergsee
Foto: 2011 © Ulrich Göpfert

05.jpg
Oberhalb des Goldbergsees befindet sich das Gartenhäuschen
des berühmten Dichters Friedrich Rückert
Foto: 2011 © Ulrich Göpfert

Quelle: Tourismus Coburg
Copyright © 2022 Ulrich Göpfert. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.