Das Puppenmuseum Coburg

Das Puppenmuseum Coburg
Am kommenden Sonntag, 21. Juni 2015 sendet das Bayerische Fernsehen
einen Beitrag über das Coburger Puppenmuseum in der Frankenschau
um 18:00 Uhr

01.jpg
Redakteurin Birgit Leonhardt entdeckte in der Puppenstube von 1880 viele Details, die sich für eine Aufnahme im „Stop-Trick-Verfahren“ eigneten. Das Ergebnis können die Zuschauer kommenden Sonntag um 18:00 Uhr in der Frankenschau sehen.
Foto: 2015 © Frankenschau

Anlass ist die neu gestaltete Dauerausstellung, die nun im vollen Umfang besichtigt werden kann. Einen ganzen Tag nahm sich Redakteurin Birgit Leonhardt und ihr Kamerateam Zeit, um das Museum zu erkunden, die schönsten Exponate zu filmen und vor allem um herauszustellen, wie viele Möglichkeiten zum selbständigen Entdecken es nun gibt.

Sie begleiteten vier Kinder bei ihrem Rundgang und zeichneten auf, was diese besonders interessierte: verkleiden, Murmeln spielen, eine alte Nähmaschine ausprobieren und hinter Türchen in jedem Ausstellungsraum Neues entdecken. Daneben führten die Kinder auch richtige „Fachgespräche“ über die ausgestellten Puppen, die so anders als die heutigen aussehen.

Natürlich werden die Zuschauer der Frankenschau auch die Highlights der Puppensammlung zu sehen bekommen. Außerdem machte das Team einen Abstecher in die Werkstatt von Puppendoktor Thomas Packert, der einmal im Monat im Puppenmuseum Sprechstunde hält.

Copyright © 2019 Ulrich Göpfert. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.