Intendant Bodo Busse

Landestheater Coburg
Intendant Bodo Busse geht in seine zweite Amtszeit

01.JPG
Vertragsverlängerung
Intendant Bodo Busse und Oberbürgermeister Norbert Kastner
Foto: 2013 © Ulrich Göpfert

Der Vertrag des Intendanten des Coburger Landestheaters, Bodo Busse, wird über die Spielzeit 2013/ 2014 hinaus verlängert. Das teilte Coburgs Oberbürgermeister, Norbert Kastner, in der vergangenen Woche mit. „Die Entscheidung für den Intendanten Busse ist im Verwaltungsausschuss einstimmig gefallen“, betonte Oberbürgermeister Kastner, der zugleich den Vorsitz im Verwaltungsausschuss inne hat, vor Vertretern der Presse.

Mit dieser Entscheidung obliegt dem Intendanten Busse für weitere fünf Spielzeiten die künstlerische Leitung des Drei-Sparten-Hauses im Oberfränkischen, der neue Intendantenvertrag endet im Sommer der Spielzeit 2018/ 2019.

Bodo Busse ist zur Spielzeit 2010/ 2011 vom Hessischen Staatstheater Wiesbaden nach Coburg gewechselt. Unter dem Intendanten Manfred Beilharz war er acht Jahre Mitglied der Opernleitung und Musikdramaturg in der hessischen Landeshauptstadt. Zuvor arbeitete er als leitender Dramaturg an den Opernhäusern Dortmund, Gießen und Mainz.

Der gebürtige Stuttgarter studierte Musikwissenschaft, Literaturwissenschaft und Rhetorik in Tübingen und besuchte später Meisterkurse für Opernregie unter anderem bei Ruth Berghaus.

Copyright © 2019 Ulrich Göpfert. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.