GEFÄHRTEN

GEFÄHRTEN
Heinz Hoenig kehrt auf die Theaterbühne zurück
Deutschlandpremiere von GEFÄHRTEN („War Horse“) im Oktober in Berlin

Berlin
Die Londoner Theatersensation „War Horse“ startet im Oktober 2013 unter dem Titel GEFÄHRTEN im Stage Theater des Westens. In Berlin wurden erste Details zur Theaterproduktion präsentiert. Fernsehstar Heinz Hoenig wird in GEFÄHRTEN eine der Hauptrollen übernehmen.

01.jpg
Plakat
Foto: 2013 © Stage Entertainment

Als erste nicht-englischsprachige Fassung präsentieren Stage Entertainment und das National Theatre of Great Britain die deutschsprachige Version von „War Horse“ ab dem 20. Oktober unter dem Titel GEFÄHRTEN im traditionsreichen Stage Theater des Westens in Berlin.

Das preisgekrönte, international erfolgreiche Theaterstück erzählt eine ergreifende und mutige Geschichte von grenzenloser Freundschaft und Treue und beeindruckt durch eine einzigartige Inszenierung: Lebensgroße Pferdefiguren erwachen vor den Augen der Zuschauer zum Leben und entführen das Publikum in eine neue Dimension von Darstellender Kunst.

02.jpg
GEFÄHRTEN startet mit Heinz Hoenig ab 20. Oktober
im Stage Theater des Westens
Foto: 2013 © Stage Entertainment

Der bekannte Theater- und Fernsehschauspieler Heinz Hoenig (61
)
wird als Ensemblemitglied für GEFÄHRTEN an das Stage Theater des Westens kommen. Hoenig übernimmt die Rolle des Ted Narracott. Dessen Sohn Albert wird von dem 23-jährigen Philipp Lind gespielt. Beide wurden in Berlin der Öffentlichkeit vorgestellt. Die Theaterkarriere von Heinz Hoenig begann Mitte der 70er Jahre am Berliner Grips Theater, bevor er durch Kino- und Fernsehproduktionen wie „Das Boot“ (1981) oder „Der Schattenmann“ (1996) berühmt und mit zahlreichen Fernsehpreisen geehrt wurde.

GEFÄHRTEN basiert auf dem Roman „War Horse“ des britischen Jugendbuchautors Michael Morpurgo und begeistert sein Publikum seit der Uraufführung 2007 in London. Bei den New Yorker TONY AWARDS® triumphierte „War Horse“ 2011 mit sechs Auszeichnungen (bestes Theaterstück, beste Regie, bestes Bühnenbild, bestes Lichtdesign, bestes Sounddesign, Sonderpreis) und war damit die erfolgreichste Produktion jener Theatersaison.

03.jpg
Joey, tierischer Star aus GEFÄHRTEN, zu Gast
beim Berliner Hoffest 2013
Foto: 2013 © Stage Entertainment

Für die deutsche Bühnenfassung hat der renommierte Dramaturg und Autor John von Düffel „War Horse“ übersetzt und adaptiert. GEFÄHRTEN im Stage Theater des Westens ist die erste Produktion des National Theatre of Great Britain überhaupt auf einer deutschen Bühne. 

GEFÄHRTEN berührt durch die tiefe Freundschaft zwischen dem englischen Bauernjungen Albert und seinem geliebten Pferd Joey. Als die Beiden durch den Ausbruch des Ersten Weltkriegs getrennt werden, folgt das Stück der außergewöhnlichen Reise des Pferdes und zeigt, wie es das Leben zahlreicher Menschen verschiedener Nationen und Herkunft inspiriert und verändert. Dies macht GEFÄHRTEN zu einer ermutigenden europäischen Geschichte über Versöhnung und Frieden.

04.jpg
Albert auf Joey
Foto: 2013 © Stage Entertainment

Mit verblüffendem Inszenierungsstil und voller Ehrlichkeit und Humor, Spannung und Menschlichkeit ist GEFÄHRTEN hohe Theaterkunst und beste Unterhaltung gleichermaßen. Besonders faszinierend ist das Zusammenspiel von Schauspielern und kunstvollen Pferdefiguren der südafrikanischen Handspring Puppet Company. Rund 20 verschiedene solcher Figuren werden für GEFÄHRTEN kreiert. Gemeinsam mit einem ca. 30-köpfigen Ensemble begleiten sie Albert und Joey von einem malerischen Dorf in der englischen Grafschaft Devon bis in die kriegsentscheidenden Schützengräben Nordfrankreichs – und zurück. Die Handspring Puppet Company wurde für „War Horse“ mit einem Sonderpreis der TONY AWARDS® geehrt.

Copyright © 2020 Ulrich Göpfert. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.