DER LIEBESTRANK (L´ELISIR D´AMORE)

Landestheater Coburg
DER LIEBESTRANK (L´ELISIR D´AMORE)
Komische Oper von Gaetano Donizetti 
Zum letzten Mal

01.jpg
Szenenmotiv "Der Liebestrank"
Foto: 2014 © Landestheater Coburg/Andrea Kremper

Leicht, witzig und spritzig kommt "Der Liebestrank"  am Landestheater Coburg daher:

Seit seiner Uraufführung 1832 in Mailand behauptet sich der „Liebestrank“ im Musiktheaterrepertoire, und ist mit seinem nicht enden wollenden Melodienreichtum, buffonesken Kabinettstückchen und grandiosen Chorfinali von den Spielplänen nationaler wie internationaler Bühnen nicht mehr wegzudenken.

02.jpg
Szenenmotiv "Der Liebestrank"
Foto: 2014 © Landestheater Coburg/Andrea Kremper

Dreh- und Angelpunkt der Handlung, wie könnte es in einer komischen Oper anders sein, sind die Irrungen und Wirrungen der Liebe:

Vom Studium in der Stadt auf den Hof ihrer Eltern zurückgekehrt, verdreht die attraktive Adina den Männern des Dorfes den Kopf. Auch der schüchterne Nemorino kann die Augen nicht von der jungen Dame lassen. Die jedoch zeigt ihm die kalte Schulter. Der aufschneiderische Sergeant Belcore, Macho par excellence, scheint bei ihr weitaus bessere Chancen zu haben. Schon sieht Nemorino seine Felle davonschwimmen. Doch da taucht der Wunderheiler Doktor Dulcamara auf, der dem verzweifelten jungen Mann einen Liebestrank als Wunderwaffe im Eroberungsfeldzug gegen das weibliche Geschlecht andreht.

03.jpg
Szenenmotiv "Der Liebestrank"
Foto: 2014 © Landestheater Coburg/Andrea Kremper

In Wahrheit ist das sündhaft teure Wunderelixier nur billiger Rotwein – doch der Glaube versetzt bekanntlich Berge …

Regisseurin Jean Renshaw, die am Landestheater Coburg bereits Musicalproduktionen wie „Crazy for you“ und „Curtains – Vorhang auf für Mord“ auf die Bühne gebracht hat, setzt nun Donizettis komische Oper in Szene und beweist abermals ihr Händchen für Situationskomik und temporeiche Szenen.

Frisch, witzig und mit viel Esprit perlt der „Liebestrank“ über die Bühne und beschert einen Abend voll guter Laune.

DER LIEBESTRANK (L´ELISIR D´AMORE)
Komische Oper von Gaetano Donizetti; Libretto von Felice Romani
In italienischer Sprache mit deutschen Übertiteln 

Musikalische Leitung Anna-Sophie Brüning
Inszenierung Jean Renshaw
Bühnenbild und Kostüme Christof Cremer

Mit

Sofia Kallio (Adina)

Joel Annmo /David Zimmer (Nemorino)

Benjamin Werth (Belcore)

Rainer Scheerer (Il Dottore Dulcamara)

Anna Gütter (Giannetta)

Valentin Fruntke/Florian Wohl (Gaetano)

Chor und Statisterie des Landestheaters

Philharmonisches Orchester Landestheater Coburg

Weitere Vorstellungen

Dienstag, 11. Februar 2014 - zum letzten Mal


Weitere Informationen
Landestheater Coburg
Schlossplatz 6, 96450 Coburg
Telefon +49 (0)9561 / 898900
Telefax +49 (0)9561 / 898929

Copyright © 2019 Ulrich Göpfert. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.