LOHENGRIN (Wagner)

Landestheater Coburg
LOHENGRIN
Romantische Oper von Richard Wagner
Zum letzten Mal  

Elsa, von Telramund des Mordes an ihrem Bruder beschuldigt, ersehnt sich einen rettenden Ritter, der plötzlich tatsächlich erscheint – sein Nachen wird von einem Schwan gezogen. Der Schwanenritter düpiert Telramund und stellt Elsa sogar die Ehe in Aussicht, solange sie nicht nach seinem Namen und seiner Herkunft fragt. Später, im Brautgemach, der berühmte Hochzeitsmarsch ist gerade verklungen, kann sich Elsa nicht mehr beherrschen und bricht das Frageverbot.

01.jpg
Szenenfoto Lohengrin
Foto: 2014 © Landestheater Coburg/Andrea Kremper

Just in dem Jahr, in dem in Coburg „Tannhäuser“ erstmals auf dem Spielplan erschien, fuhr Wagner mit seiner ersten Frau Minna, mit Hund Peps und Papagei Papo zur Sommerfrische nach Marienbad. In dem von ihm geliebten „anregenden Böhmen“ versenkte er sich am Bache sitzend in die Gedichte Wolfram von Eschenbachs und stieß auf jenen Schwanenritter. Fünf Jahre später fieberte der Komponist im Gasthaus „Zum Schwan“ im Luzerner Exil sitzend der im fernen Weimar stattfindenden Uraufführung entgegen.

02.jpg
Szenenfoto Lohengrin
Foto: 2014 © Landestheater Coburg/Andrea Kremper

Nun also, kurz nach Wagners 200. Geburtstag, erscheint der Schwanenritter wieder in Coburg. Wie? Das bleibt eines der am besten gehüteten Stadtgeheimnisse der neuen Spielzeit.

LOHENGRIN
Romantische Oper von Richard Wagner

Koproduktion mit der Opéra de Rouen und der Opéra de Rennes

Musikalische Leitung
Roland Kluttig

Inszenierung
Carlos Wagner

Bühne
Rifail Ajdarpasic

Kostüme
Christof Cremer

Lichtgestaltung
Christophe Pitoiset

Choreinstudierung
Lorenzo Da Rio

Dramaturgie
Renate Liedtke

König Heinrich I.
Michael Lion

Lohengrin
Daniel Kirch

Elsa von Brabant
Betsy Horne

Friedrich von Telramund
Juri Batukov

Ortrud
Martina S. Langenbucher

Heerrufer des Königs
Falko Hönisch/ Benjamin Werth/ Martin Trepl *

Gottfried, Elsas Bruder / Ein Schwan
Mariusz Czochrowski

Vier brabantische Edle
Tae-Kwon Chu/Kostas Bafas*, Marino Polanco/Sascha Mai *,

Simon van Rensburg
Martin Trepl *, Thomas Unger

Vier Edelknaben
Joanna Stark, Luise Hecht, Tomoko Yasumura, Emily Lorini

Chor des Landestheaters Coburg

Extrachor

Philharmonisches Orchester Landestheater Coburg

* Doppelbesetzungen in alphabetischer Reihenfolge

Weitere Vorstellungen

Mittwoch,       16. Juli 2014, 18.30 Uhr - zum letzten Mal

Werkeinführung eine halbe Stunde vor Vorstellungsbeginn im Brückner-Salon

Landestheater Coburg
Schlossplatz 6, 96450 Coburg
Telefon +49 (0)9561 / 898900
Telefax +49 (0)9561 / 898929
E-Mail 
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Copyright © 2020 Ulrich Göpfert. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.