„Jim Knopf und Lukas der Lokomotivführer“

Luisenburg-Festspiele 2014 in Wunsiedel
„Jim Knopf und Lukas der Lokomotivführer“
Weitere Vorstellungen
 

  

00000001.jpg
Jim Knopf und Lukas der Lokomotivführer
(Simone Bartzick und Moritz Katzmair)
Foto: 2014 © Luisenburg Festspiele Wunsiedel

Am Dienstag, den 27. Mai 2014, 10:00 Uhr war es soweit:
Saisoneröffnung auf der Felsenbühne, Premiere im Kinderstück

 „Kinderstück“, was heißt hier „Kinderstück“? „Jim Knopf und Lukas der Lokomotivführer“, richtet sich an die ganze Familie. - Wie im wirklich großen Märchen ist es „Welttheater“ für alle Generationen. Schon die Auszeichnung mit dem Deutschen Jugendbuchpreis, die der Schauspieler Michael Ende bereits 1961 für dieses Werk erhielt, belegt dessen Vielschichtigkeit.

Und tatsächlich ist diese Geschichte fünfzig Jahre nach ihrem Entstehen heute in 33 Ländern Groß und Klein bekannt. Den Jüngsten aus dem Zeichentrick, den Größeren als Cassette oder CD, den Jugendlichen durch den Techno-Hit „Eine Insel mit zwei Bergen“, den Erwachsenen durch ihre Kindertage mit der Augsburger Puppenkiste und den Älteren vom damaligen Vorlesen. – Alle, einfach alle, kennen und lieben „Lummerland“ und seine Helden. Ein echter Klassiker, mit Tradition. Und wo wäre dieser besser zu Hause als auf Deutschlands traditionsreichster Freilichtbühne?

Das Abenteuer, das Regisseur Christoph Zauner hier im Kostüm von Mareile von Stritzky, der Maske von Eileen Napowanez, den Kulissen von Peter Engel , der Musik von Günter Lehr und der Choreographie von Sebastian Eilers mit Schauspielern und Statisten in die steinige Natur zaubert, ist nichts anderes als eine fantastische Reise, Weltentdeckung mit Kinderaugen. Da wird Unmögliches sofort erledigt und Wunder dauern nur wenig länger. Vertrauen in sich und Vertrauen in die anderen dient als Treibstoff, Rätsel und Geheimnis bieten Herausforderung und Wagnis. Das Scheinbare und die Furcht sind die Nebel, die es aufzulösen gilt. Nur Mut, Fantasie und Freundschaft, dann kann alles gelingen.

Die mit dem Luisenburg-Nachwuchspreis 2013 ausgezeichnete Simone Bartzick, hat sich bereits als Sams in die Herzen des Publikums gespielt und konnte 2014 nun für die Hauptrolle des Jim Knopf verpflichtet werden. Moritz Katzmair, geehrt mit dem Luisenburg-Nachwuchspreis 2012, und gefeiert für die Titelrolle „Wast – Wohin?“, ist den meisten längst aus zahlreichen Fernsehserien vertraut und jetzt ein Lokführer Lukas, der in jeder Situation klaren Kopf behält und stützender Arm ist.

Und last not least gibt es da noch Emma, die dampfende Lokomotive selbst, die zu allen Interviewfragen beharrlich schwieg, deren Konstrukteur, Bühnenbildner Peter Engel, aber versichert, dass sie jede Steigung nimmt und bloß ihre Kräfte für die Premiere sammelt:

                  Also, auf, Fahrkarten lösen! Noch gibt es einige Plätze

Zum Spielplan 2014 Jim Knopf und Lukas der Lokomotivführer:
http://www.luisenburg-aktuell.de/spielplan-kopie.html

Copyright © 2019 Ulrich Göpfert. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.