„König Lear“

Theater Meiningen
„König Lear“
Samstag, 17. Januar, 19:30 Uhr, Großes Haus

Am Samstag, 17. Januar steht Murat Yeginers Inszenierung von „König Lear“ wieder auf dem Spielplan des Südthüringischen Staatstheaters. In der Rolle des Edgar ist erstmals Sven Zinkan – seit dieser Spielzeit neu im Ensemble – zu erleben.

01.JPG
Szenenfoto „König Lear“
Foto: 2015 © Foto- ed

Die Beantwortung der Frage, wie sehr seine drei Töchter ihn lieben, macht König Lear zum Maß, mit dem er sein Reich unter ihnen aufteilen will. Cordelia, die jüngste, von ihm am meisten geliebte Tochter, verweigert sich diesem Wettbewerb. So enterbt und verstößt Lear Cordelia. Doch schon bald ist er es selbst, den die beiden älteren Töchter ausboten. Chaos, Wahnsinn und Zerfall treten schon bald an die Stelle, an der einstmals eine blühende Macht stand.

„König Lear“ steht in der Meininger Shakespeare-Tradition. Am 30. Januar feiert ein weiteres Shakespeare-Stück Premiere im Großen Haus: die Komödie „Viel Lärm um Nichts“.

Karten und Infos unter: 03693/451-222 und 451-137
sowie www.das-meininger-theater.de

Copyright © 2020 Ulrich Göpfert. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.