„Der kleine Wikinger“ von Eva Toffol

Uraufführung des Familienstückes
 „Der kleine Wikinger“ von Eva Toffol
Donnerstag, 21. Mai 2015, 10:00 Uhr, Luisenburg

01.jpg
Szenenfoto „Der kleine Wikinger“
Foto: 2015 © Florian Miedl  

Am Donnerstag, den 21. Mai um 10 Uhr, ist es endlich soweit: Ein großes Wikingerschiff landet zwischen den Felsen der Luisenburg und Aaki, der kleine Wikinger, springt vom Schiff und die Abenteuer um den Kampf der Ragnarleute gegen die Schakalbande beginnen.

Eva Toffol, die schon 2004 und 2005 für die Luisenburg Familienstücke geschrieben hatte, hat nun für die Jubiläumsspielzeit 2015 „Der kleine Wikinger“ verfasst. „Eine eigene Wikingergeschichte für unsere Familien war schon lange mein Wunschtraum“, sagt Intendant Michael Lerchenberg, „diese wilden Nordmänner und -frauen und die raue Landschaft des Fichtelgebirges passen einfach perfekt zusammen.“

Aber die Wikinger des Luisenburgstücks wollen keine dumpfen Suffköpfe oder blutrünstige Kampfmaschinen sein, sondern Menschen, die in einer gefahrvollen Welt ums Überleben kämpfen. Die Kraft dazu geben ihnen ihre Familien, ihre Nachbarn, ihre Freunde. Aaki, der Held der Geschichte, der Sohn von König Ragnar, ist kein ängstliches Kind, sondern ein mutiger Bub, der aber seine Probleme mit der Gewalt der Erwachsenenwelt hat. Neben seiner Mutter Estrid, einer starken emanzipierten Wikingerfrau, findet er halt bei seiner Freundin Aysha, einem geraubten Sklavenmädchen, und natürlich bei seinem geliebten Großvater Leif Erikson. Einst ein gefeierter Seefahrer und der Entdecker Amerikas bringt der Opa jetzt mit seiner Altersdemenz den Ragnarclan ganz schön durcheinander, was zu manch komischen, aber auch berührenden Momenten führt. „Dieser Handlungsstrang ist mir sehr wichtig, da heute viele Familien und Kinder damit konfrontiert werden, wie sich plötzlich geliebte Eltern und Großeltern verändern und in eine andere Gedankenwelt verschwinden“, sagt Eva Toffol, die Autorin, „denn neben all den Abenteuern, den Aufregungen und der Komik möchte ich auch immer mit meinen Geschichten noch das Herz und die Gefühle ansprechen.“

02.jpg
Szenenfoto „Der kleine Wikinger“
Foto: 2015 © SFF Fotodesign / Hof

Die Titelrolle von Aaki, dem kleinen Wikinger, spielt „Rosenmüller-Schauspieler“ („Beste Zeit“ und „Beste Chance“) Ferdinand Schmidt-Modrow,
der schon 2011 als Pumuckl auf der Luisenburg über 40.000 Besucher begeisterte. Der unter anderem mit dem Bayerischen Theaterpreis ausgezeichnete, feine Charakterdarsteller Gerd Lohmeyer, seit vielen Spielzeiten ein Publikumsliebling auf der Luisenburg, spielt den alten Großvater Leif Erikson. Andreas Bittl, vom bayerischen Staatsschauspiel, ist König Ragnar und „Luisenburg Brandner“ Alfred Schedl spielt wie immer den Bösewicht, diesmal den gefürchteten Schakal. Neu, frisch von der renommierten Ernst-Busch Schauspielschule in Berlin, kommen Sylvana Schneider als Estrid und Katharina Sattler als Aysha ins Ensemble.

Die Kostüme der Trolle, Wikinger und Druiden entwirft die Hamburgerin Mareile v. Stritzky, Jörg Brombacher, seit 2008 Bühnenbildner auf der Luisenburg, baut Schiff und Wikingerdorf, Eva-Maria Thöny, mehrfach ausgezeichnete Regisseurin und Choreographin inszeniert und choreographiert.

Die Bearbeitung der Wikinger-Seemannslieder stammt von Peter Gram, Jörg Gerlach komponierte das „Lied der Erinnerung“ und natürlich wird es zu „Der kleine Wikinger“ wieder eine CD- mit allen Liedern zum Mitsingen geben.

Es spielen:
Laura Puscheck, Uschi Reifenberger, Katharina Sattler, Sylvana Schneider und Johann Anzenberger, Andreas Bittl, Jürgen Fischer, Christian Hoening, Paul Kaiser, Emanuel Kasprowicz, Matthias Lehmann, Philipp Rudig, Alfred Schedl, Günter Ziegler, Thomas Zigon.

24 Vorstellungen von 21. Mai 2015 bis 09. August auf der großen Freilichtbühne der Luisenburg.

Erstmals auch auf vielfachen Wunsch Vorstellungen um 15 Uhr am 31. Mai, 21 Juni und 04. Juli sowie eine einzige Abendvorstellung am 06. August um 20:30 Uhr.



Luisenburg-Festspiele
Jean-Paul-Str. 5, 95632 Wunsiedel

www.luisenburg-aktuell.de

Copyright © 2019 Ulrich Göpfert. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.