Pfingsten in der „Alten Schäferei Ahorn“

Pfingsten in der „Alten Schäferei Ahorn“
Auf dem Töpfer- und Handwerkermarkt 2015 war wieder viel geboten

Eine Fotoreportage von Ulrich Göpfert

01.JPG

Foto: 2015 © Ulrich Göpfert

Alte Schäferei Ahorn
An Pfingstsonntag, 24. Mai und Pfingstmontag, 25. Mai 2015 war es wieder soweit, auf dem Gelände des Gerätemuseums des Coburger Landes: „Alte Schäferei“ in Ahorn fand der 27. Töpfer- und Handwerkermarkt statt. Es waren dort mehr als 50 Aussteller anzutreffen. Hunderte Besucher drängten sich an den beiden Pfingsttagen auf dem Gelände der „Alten Schäferei“ in Ahorn und er war wieder einmal Anziehungspunkt für Besucher aus der Region und darüber hinaus.

02.JPG
Foto: 2015 © Ulrich Göpfert

An den beiden Tagen konnte man neben einer reichen Auswahl ganz individueller Töpferware für Haus und Hof, robuste Lederartikel, aparte Hüte, exklusive Mode und ausgefallenen Schmuck, originelles Flechtwerk, filigrane Glaskunst, bunte Webwaren, edle Holzobjekte und feine Papeterien die im Wohnumfeld stilvolle Akzente setzen, begutachten und natürlich auch käuflich erwerben. Außerdem konnten verführerisch duftende Seifen als kleine Geschenke erfreuen. Das Knacken von Geoden - den Überraschungskugeln aus Stein – begeisterte Jung und Alt beim Auffinden glitzernder Mineralien.

03.JPG
Foto: 2015 © Ulrich Göpfert

Ob Käse- oder Wurstspezialitäten aus hofeigener Produktion, ob gepflegte Fassbiere oder fränkischer Edelschaumwein, ob Bratwürste frisch vom Rost, Kräuterkuchen aus dem Museumsbackofen oder süße Imkereiprodukte – kulinarischer Genuss war für alle Besucher des Marktes garantiert.

04.JPG
Foto: 2015 © Ulrich Göpfert

Voll auf ihre Kosten kamen auch die kleinen Besucher, denn an beiden Tagen gab es ein umfangreiches Kinderprogramm u.a. mit: „Wir gestalten Pfingstrosen“, sowie Bastelaktionen und Kinderspiele unter dem Titel „Anno dazumal“.

05.JPG
Foto: 2015 © Ulrich Göpfert

Große Nachfrage bestand an den einzelnen Versorgungsstützpunkten
Bei Kaffee und Kuchen, den fränkischen Bierspezialitäten und am Museumsbackofen, wo der Kräuterkuchen reißenden Absatz fand, denn er ging weg wie „warme Semmeln“. Alle Hände voll zu tun hatte auch der Eisverkäufer der im „Eismobil“, die großen und kleinen Schleckermäuler mit einer Eisportion - oder waren es auch mehr? bestens versorgte.

Eindrücke vom diesjährigen Töpfer- und Handwerkermarkt
im Bild festgehalten:


06.JPG

07.JPG

08.JPG

09.JPG

10.JPG

11.JPG

12.JPG

13.JPG

14.JPG

15.JPG

16.JPG

17.JPG

18.JPG

19.JPG

20.JPG

21.JPG

22.JPG

23.JPG

24.JPG

25.JPG

26.JPG

27.JPG

28.JPG

Alle Fotos: 2015 © Ulrich Göpfert

Copyright © 2021 Ulrich Göpfert. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.