„Mozart am Nachmittag“

Coburger Musikfreunde
„Mozart am Nachmittag“
Sonntag, 14. Juni 2015, 17 Uhr, Haus Contakt, Untere Realschulstraße 3

Zu einem Konzert „Mozart am Nachmittag“ laden die Coburger Musikfreunde für Sonntag, den 14. Juni 2015 um 17 Uhr in das Haus Contakt in der Unteren Realschulstraße 3 in Coburg ein. Es handelt sich dabei um das bereits für den 26. Januar 2015 geplante „Geburtstagskonzert für Mozart“, das seinerzeit wegen einer Erkrankung nicht stattfinden konnte. Nun wollen die vier Musikerinnen des Philharmonischen Orchesters des Landestheaters Coburg, die sich zu einem Streichquartett zusammengefunden haben, einen neuen Anlauf nehmen.

01.jpg
Philharmonisches Streichquartett

Im Einzelnen handelt es sich dabei um die Geigerinnen Megumi Ikeda und Juliane Saad, die Bratschistin Zhuo Lu und die Cellisten Renate Kubisch. Ergänzt wird das Ensemble durch zwei weitere Mitglieder des Orchesters aus der Fraktion der Bläser: Angelika Stirner-Ebert, Flöte, und Philipp Grzondziel, Klarinette.

Das Streichquartett musizierte in Coburg zuletzt anlässlich des 200. Geburtstags von Guiseppe Verdi im Oktober 2013. Das jetzige Projekt wurde nach einem Konzert des Collegium musicum in Lothringen angestoßen, als sich die Musikerinnen zu einer spontanen Interpretation der Flötenquartette Mozarts entschlossen. Diese soll nun auch einem breiteren Publikum zu Gehör gebracht werden.

Erklingen werden das Quartett für Flöte, Violine, Viola und Violoncello D-Dur KV 285, das Streichquartett F-Dur KV 590, das Quartett für Flöte, Violine, Viola und Violoncello KV 298 sowie das Klarinettenquintett A-Dur KV 581, das bei den Musikfreunden zuletzt vom Henschel Quartett und von Eduard Brunner zu hören war.

Der Eintritt ist für Mitglieder, Schüler und Studenten frei,
eine Gästekarte kostet 25 Euro.

Weitere Informationen unter www.musikfreunde-coburg.de

Copyright © 2020 Ulrich Göpfert. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.