Coburg klassisch – Open-Air-Konzert

Coburg klassisch – Open-Air-Konzert
Jubiläums-Sommer „950 Jahre Coburg“

Eine Fotoreportage von Ulrich Göpfert

 

Auf dem Schlossplatz vor der imposanten Kulisse von Schloss Ehrenburg in Coburg boten das Philharmonische Orchester des Landestheaters Coburg und die Thüringen Philharmonie Gotha-Suhl unter der gemeinsamen Leitung von Generalmusikdirektor Alois Seidlmeier ein Open-Air-Konzert der Extra-Klasse

Coburg
Ein unvergessliches, einmaliges Erlebnis wurde am gestrigen Samstagabend, 15. Juli 2006, im Rahmen der Feiern „950 Jahre Coburg“, den Konzertbesuchern auf dem Schlossplatz vor der imposanten Kulisse von Schloss Ehrenburg in Coburg geboten. Neben dem Hörgenuss und Augenschmaus hatte sich ein Sommerabend dazugesellt, der schöner hätte nicht sein können, und der das Flair der italienischen Opernmelodien so richtig zur Geltung brachte.

 
Gemeinsam mit der Koloratursopranistin Christine Graham (Ensemblemitglied Landestheater Coburg) verzauberten zwei hervorragende Orchester, das Philharmonische Orchester Landestheater Coburg und die Thüringen Philharmonie Gotha-Suhl unter der gemeinsamen Leitung von Generalmusikdirektor Alois Seidlmeier (Landestheater Coburg) auf der Open-Air Bühne die Gäste und Bürger Coburgs an diesem Sommerabend mit bekannten Opernmelodien von Rossini, Puccini und Verdi sowie mit modernen Kompositionen und Filmmusiken. Der Bach-Chor Coburg unter der Leitung von Peter Stenglein wirkte bei Giuseppe Verdis „Nabucco-Gefangenenchor“ und „Aida-Triumphmarsch“ mit. Mit Charme und begleitenden Worten führte Kathrin Liebhäuser (Landestheater Coburg) durch das Programm an diesem Abend.


Von der „Wilhelm Tell-Ouvertüre“ über die „Italienische Sinfonie“, der Arie der Musette aus „Boheme“, „Macht des Schicksals-Ouvertüre bis hin zur Filmmusik aus „Spiel mir das Lied vom Tod“, „Der Pate“ und „Star Wars“, um nur einige Titel zu erwähnen, wurde ein musikalischer Querschnitt geboten, den die Konzertbesucher mit Beifall und stehenden Ovationen belohnten.

Als krönenden Abschluss dieses Events sang Christine Graham „Time to say goodbye“ als Zugabe. Nicht nur in Anbetracht der fortschreitenden Abendkühle lief einem dabei eine Gänsehaut über den Rücken. Neben den musikalischen Darbietungen wurde mit Einbruch der Dunkelheit dieses Open-Air-Konzert mit Lichtilluminationen und Feuerwerkseffekte zusätzlich stimmungsvoll in Szene gesetzt. Zu den bekannten Opernmelodien italienischer Komponisten, bestens passend, wurden in der Pause „italienische Snacks und Prosseco“ angeboten.

Den Höhepunkt dieses brillanten Klangzaubers bildete unbestritten ein großes, farbenprächtiges Feuerwerk, mit dem die Erstnennung Coburgs an diesem Abend stilvoll gefeierte wurde.


Fotoimpressionen vom Open-Air Konzert



 
„Die Herzögliche“ – Schülerzeitungsprojekt zur 950-Jahr-Feier Coburgs. An diesem Abend wurde diese Broschüre
zum ersten Mal von den beiden charmanten Damen auf dem Schlossplatz vorgestellt und zum Verkauf angeboten

14.JPG
Ein Blick in das Publikum

 
Prinz Andreas von Sachsen-Coburg und Gotha in Begleitung seiner Familie…


…Oberbürgermeister Norbert Kastner und Gattin…

10.JPG
…Bürgermeister Norbert Tessmer und Gattin…

 
…und der Abgeordnete des Deutschen Bundestages
Hans Michelbach mit seiner Gattin waren von diesem
musikalischen Feuerwerk an diesem Abend sehr angetan


Musikalische Leckerbissen wurden in allen Variationen geboten

12.JPG
Auf der Open-Air-Bühne konnte man im Hintergrund auf einer Großleinwand das Konzert mitverfolgen und Fotos
aus der Stadt Coburg wurden dabei mit eingeblendet

18.JPG
Sehr zur Freude des Publikums sang Christine Graham
„Time to say goodbye“ als Zugabe

16.JPG
Mit voller Aufmerksamkeit und nicht mit Beifall geizend waren die Gäste.
Im Hintergrund ist das Stadtschloss der Coburger Herzöge –
Schloss Ehrenburg - zu sehen…

 
…und weil es auch bei Nacht so schön anzuschauen ist, hat es der Fotograf auf diesem Foto noch einmal dargestellt


Der Bach-Chor Coburg unter der Leitung von Peter Stenglein wirkte bei Giuseppe Verdis „Nabucco-Gefangenenchor“

 
…und „Aida-Triumphmarsch“ mit

 
Zum Abschluss dieses Open-Air-Konzertes wurde mit einem farbenprächtigen Feuerwerk,
die Erstnennung Coburgs stilvoll gefeiert.

Fotos: 2006 © Ulrich Göpfert

Copyright © 2020 Ulrich Göpfert. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.