Begegnung mit Luther, Mauritius und Gurken-Alex

Begegnung mit Luther, Mauritius und Gurken-Alex
In der Museumsnacht am 9. September wird Coburger Geschichte lebendig

Logo.jpg

Coburg
In der Museumsnacht am 9. September wird Coburger Geschichte an vielen Stellen der Stadt lebendig. An historischen Schauplätzen in der Stadt sowie auf der Veste werden den Besuchern berühmte, aber auch unbekannte historische „Gestalten“ begegnen und aus ihrem Leben und Alltag berichten.
„Wir wollen damit Geschichte greifbar und für die Besucher zu einem persönlichen Erlebnis machen“, erklärt Citymanager und Museumsnacht-Organisator Martin Rohm. Nach der positiven Publikumsresonanz im Vorjahr wurde die Zahl der „Zeitzeugen“ auf rund 20 verdoppelt: Neu dabei sind u. a. Prinz Josias, Herzog Alfred und das Coburger Original Gurken-Alex. Die Besucher erwartet nicht nur „billige Maskerade“, denn – so Citymanager Rohm - alle „Zeitzeugen“ sind „profunde Kenner ihrer historischen Ebenbilder“. Das haben sie Mitte August bei einer Serie von Sonder-Stadtführungen aus Anlass des Stadtjubiläums unter Beweis gestellt. In der Museumsnacht sind folgende Fremdenführer im Einsatz (in Klammer Auftrittsorte:

Mauritius: Beatrice Höllein, im zivilen Leben
Fremdsprachenkorrespondentin in einem Coburger
Industrieunternehmen, (Rathaus)


Queen Victoria: Birgit Jäckel-Beck, Kunsthistorikerin und
Fremdenführerin (Ehrenburg)

 
Prinz Friedrich Josias: Hans Jürgen Schmidt,
Pensionär, (Bürglaßschlösschen)

 
Johann Strauß: Günter Primke, Pensionär (Markt, Sparkasse)

 
Martin Luther (Veste) – Thomas Lässig, Fitness-Trainer

06.JPG
Gurken-Alex: Werner Kulmai, Pensionär( Denkmal des
Gurken-Alex in der Herrngasse)

07.JPG
Herzog Alfred: Wolfgang Schneider, Pensionär, (Arkaden/Palais Edinburg/IHK)

08.JPG
Nachtwächter: Roland Schäfer, Pensionär, (Morizkirche, Innenstadt)

09.JPG

Veste
Auf der Veste begegnen uns darüber hinaus Martin Luther, Katharina von Bora, Lukas Cranach sowie ein Mönch, eine Burgfrau, eine Dame im Schlitten, ein Jäger, ein Folterknecht, ein Diener, eine Marketenderin, ein Glasbläser und die Magd von Anna, der ersten Frau Herzog Casimirs. Diese Zeitzeugen von historischen Persönlichkeiten erzählen über deren Leben, Wirken und Werken. Sie plaudern aus dem „Nähkästchen“, geben Anekdoten wieder und beschreiben den Alltag der Bediensteten.


Auch das festliche höfische Leben kommt nicht zu kurz: Die Gruppe
Danse Royale zeigt in den erleuchteten Burghöfen Tänze in Kostümen
der Renaissance und lädt die Zuschauer zum Mitmachen ein.

Info: Nacht der Kontraste, 9. Sept. 2006, 18:00 – 01:00 Uhr, www.coburg.de/museumsnacht

Copyright © 2019 Ulrich Göpfert. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.