Bunter Strauß

Sonderausstellung
 „Königstraum und Massenware. 300 Jahre europäisches Porzellan“ endet am  02. November 2010

Bunter Strauß von Aktivitäten zum Abschluss

 „Alles hat ein Ende...“ sagt der Volksmund, und er hat sicherlich Recht. Auch die große Sonderausstellung „Königstraum und Massenware. 300 Jahre europäisches Porzellan“ neigt sich nun dem Ende zu. Aber bevor die Pforten endgültig schließen und die kostbaren Leihgaben wieder ihren Besitzern in ganz Europa zurückgegeben werden, veranstaltet das Porzellanikon einen ganzen Reigen reizvoller Veranstaltungen.

01.jpg
Malergesangverein von 1887 Selb

Den Beginn macht am Samstag (30.10.2010) um 20.00 Uhr ein Konzert des
„Malergesangvereins von 1887 Selb“ im Auditorium des Porzellanikon Selb. Hatten die begabten Hobbysänger schon die Eröffnungsfeierlichkeiten umrahmt und ein sehr großes Publikum mit ihrem Können begeistert, so wollen sie nun zum Abschluss noch einmal alle Register ziehen. Karten zum Preis von 9,50 € sind im Porzellanikon erhältlich.

Am Sonntag (31.10.2010) schließt sich ein deutsch-tschechisches Theaterstück mit dem Titel „Königstraum und Massenware“ an, eine Initiative des Künstlerhauses Schirnding, welches um 19 Uhr im Auditorium des Porzellanikon Selb aufgeführt wird, der Eintritt ist hier frei.

Als ein Aktionstag der besonderen Art stellt sich der 1. November dar.Hier möchten sich die beiden Museen mit einer Vielzahl attraktiver Angebote von den Besuchern der Ausstellung verabschieden. In beiden Häusern werden jeweils um 14 und 16 Uhr Sonderführungen veranstaltet, durch die man viele interessante Details zur Ausstellung und den Ausstellungsstücken erfahren kann.

02.JPG
Kindermalen

Für die Kinder besteht den ganzen Nachmittag über die Möglichkeit, Porzellan zu bemalen und mit den Eltern zusammen das beliebte Familienrätsel zu machen. Teilnehmer können an Verlosungen teilnehmen und kleine Geschenke gewinnen.

Im Porzellanikon Hohenberg wird Jens Hollwedel, Schauspieler am Hofer Theater, in launiger Weise eine Exkursion durch 3 Jahrhunderte Kaffeegenuss starten: “Tasse, Haferl, Kännchen?“ 

Im Porzellanikon Selb steht „Bauer, Bürger, Edelmann – Porzellan für jedermann. Vom Schloss in die Kantine“ auf dem Programm, eine amüsante Reise durch die Tischsitten Europas, durch die uns Peter Kampschulte, ebenfalls Schauspieler am Theater Hof, leitet. Beides findet jeweils um 15 Uhr statt. Um 14.30 Uhr und um 15.30 Uhr wird Silke Meier die Besucher mit der Geschichte „Die Tasse“ amüsieren und zum Nachdenken bringen.

Das Besondere an diesem Tag: Der Eintritt ist frei, und alle Veranstaltungen sind unentgeltlich! „Damit möchten wir uns auch bei den vielen treuen Besuchern bedanken, die diese Ausstellung erst zu dem Erfolg gemacht haben“, begründete dies der stellvertretende Museumsdirektor Wolfgang Schilling.

Wer es trotz dieser zahlreichen Angebote nicht schaffen sollte, muss trotzdem nicht in Verzweiflung fallen: Endgültig letzter Tag ist erst Dienstag, der 02. November 2010.
Copyright © 2019 Ulrich Göpfert. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.