Germanisches Nationalmuseum

Germanisches Nationalmuseum
Sonderausstellung: „Reisebegleiter“
Koffer-Geschichten von 1750 bis heute

Vom 9. Dezember 2010 bis 01. Mai 2011

In der Ausstellung „Reisebegleiter“ erwarten die Besucher spannende Geschichten rund um das Thema Gepäck. Die Schau zum 175-jährigen Bestehen der ersten deutschen Eisenbahn zwischen Nürnberg und Fürth bietet eine ungewöhnliche Perspektive auf die wachsende Mobilität des Menschen.

01.jpg
Ausstellung »Reisebegleiter«: Marlene Dietrich
an Bord der »Bremen«, 1931

Foto: Richard Fleischhut
Copyright: Ingrid Peckskamp-Lürßen
Quelle: Deutsche Kinemathek -
Marlene Dietrich Collection Berlin

Etwa 200 Objekte zeigen die Entwicklung des Reisegepäcks von der Kutschentruhe
im 18. Jahrhundert über den Eisenbahnkoffer bis zum modernen Trolley aus Hightech-Material.

02.jpg
Ausstellung »Reisebegleiter«: Der Koffer von Thomas Mann
wird von zwei Mitarbeiterinnen in die Ausstellung gebracht
Foto: M. Runge/Germanisches Nationalmuseum

Wichtige Themen der Ausstellung sind der Einfluss des Reisens mit dem Zug auf die Entwicklung des Koffers, das Gepäck von Prominenten wie Marlene Dietrich, Thomas Mann oder Alexander Graf von Faber-Castell sowie die Utensilien, die Reisende in den verschiedenen Zeiten unbedingt dabei haben mussten.

Weitere Informationen
Germanisches Nationalmuseum

Stiftung des öffentlichen Rechts
Kartäusergasse 1, D-90402 Nürnberg

Postanschrift
Postfach 11 95 80
D-90105 Nürnberg

Telefon +49-911-1331 0
Telefax +49-911-1331 200

Internet www.gnm.de
Copyright © 2020 Ulrich Göpfert. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.