Die Eroberung des Südpols

Landestheater Coburg
Die Eroberung des Südpols
Schauspiel von Manfred Karge
Auf der Bühne in der Reithalle
Weitere Vorstellungen

01.jpg
Foto: 2011 © Landestheater Coburg/Andrea Kremper

Auf dem Dachboden von Braukmann vertreiben sich die vier Helden dieser Groteske über die Macht der Phantasie ihre Zeit: Büscher, Seiffert, Braukmann und Slupianek lassen beim Männerkaraoke ihrer Sehnsucht nach Rock’n’Roll und Abenteuer freien Lauf – aber sonst führen sie ein eher tristes Leben. Auf der Maloche waren sie schon lang nicht mehr, und unter der bunten Oberfläche ihrer selbstorganisierten Shows lauert die Langeweile.

02.jpg
Foto: 2011 © Landestheater Coburg/Andrea Kremper

Da muss ein Ziel her: Slupianek hat mal in einem Buch gelesen, von Männern, „echten Siegertypen“, die den Südpol erobern – die dort waren, wo nie ein Mensch zuvor gewesen ist. Kurzerhand beschließen die vier, den Dachboden zu antarktischen Eislandschaften umzufunktionieren, wobei die Weißwäsche von Braukmanns Frau gute Dienste leistet. Schneebrillen sind auch schnell besorgt, und die Reise auf den Spuren von Amundsen & Co. kann beginnen…

03.jpg
Foto: 2011 © Landestheater Coburg/Andrea Kremper

Gabriele Wasmuth inszeniert Manfred Karges Tragikomödie mit Sinn für das Schräge der Figuren und der Situationen jenseits jeglicher Sozialdramatik. Aus der Ruhrpottklamotte Karges wird ein Abenteuerspielplatz für Erwachsene, wo die Phantasie der Realität zeigt, wo der Hammer hängt und wo Eisbären und Pinguine sich endlich mal guten Tag sagen können.

Mitwirkende

Inszenierung
Gabriele Wasmuth

Ausstattung
Gabriele Wasmuth

Dramaturgie
Georg Mellert

Die Braukmann
Anna Staab

Braukmann
Vivian Frey

Slupianek
Helmut Jakobi

Büscher
Thomas Straus

Seiffert
Sönke Schnitzer

Showmaster
Boris Stark


Vorstellungen

12.06.2011 - 20:00 Uhr
13.06.2011 - 20:00 Uhr
Copyright © 2020 Ulrich Göpfert. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.