Brundibár

Landestheater Coburg
Brundibár
Kinderoper von Hans Krása;
Libretto von Adolf Hoffmeister   
Zum letzten Mal

01.jpg
Brundibár
Foto: 2012 © Landestheater Coburg/ Henning Rosenbusch

Brundibár ist eine musikalische Geschichte über die Freundschaft und das Zusammenhalten unter Freunden. Pepícˇek und Aninka möchten ihrer kranken Mutter Milch kaufen, doch es fehlt ihnen das nötige Geld. Als sie sehen, wie der Straßensänger Brundibár Münzen für seinen Gesang erhält, versuchen es die beiden auch und stimmen ihr Lieblingslied an. Doch diese Konkurrenz duldet Brundibár nicht...

02.jpg
Brundibár
Foto: 2012 © Landestheater Coburg/ Henning Rosenbusch

Die Parabel auf das Miteinander in schweren Zeiten wäre einfach eine gute Kinderoper, wenn sie nicht 1938 noch eine weitere Bedeutung erhalten hätte. Komponist Hans Krása studierte „Brundibár“ mit Kindern und ehemaligen Berufsmusikern im Konzentrationslager Theresienstadt ein. Über fünfzig Mal wurde das Stück dort aufgeführt und bildete sogar eine Sequenz im zynischen Propagandafilm „Der Führer baut den Juden eine Stadt“.

Viele der Darsteller, und auch Komponist Hans Krása, starben wenig später in den Vernichtungslagern.

03.jpg
                                                          Brundibár
                            Foto: 2012 © Landestheater Coburg/ Henning Rosenbusch

Die Benediktinerschwester Veronika Grüters stieß Ende der 1970er-Jahre zufällig auf den Stoff und rekonstruierte die Partitur der Kinderoper. Mittlerweile wird sie in aller Welt wieder aufgeführt und erinnert beispielhaft an viele ihrer Schöpfer und deren Schicksal.

Mitwirkende

Musikalische Leitung
Ju Hyun Jeong
Inszenierung
Urte Regler
Bühne und Kostüme
Susanne Wilczek

04.jpg
                                                                                Brundibár
                               Foto: 2012 © Landestheater Coburg/ Henning Rosenbusch

Mit: Saskia Fruntke/Pauline Wiegandt (Aninka), Francesca Mai/Dominik Lapins (Pepiček), Dorothea Engel/Carolin Rogos (Hund), Clara-Sophie Freitag/Paulina Mertl (Katze), Rosalie Mertl (Spatz), Valentin Fruntke (Brundibár), Maximilian Perona/Lucas-Andreas Werner (Polizist), Johanna Beck/Sophie Mitter (Milchfrau), Valeska Bobreck/Johanna Popp (Eisfrau), Johanna Alfrink/Svenja Kleist (Bäckerin); Mitglieder des Philharmonischen Orchesters Landestheater Coburg

Vorstellungen

Dienstag,      19.06.2012 - 11:00 Uhr zum letzten Mal

Copyright © 2021 Ulrich Göpfert. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.