6. Sinfoniekonzert: Himmlische Längen

Landestheater Coburg
6. Sinfoniekonzert: Himmlische Längen
Montag, 09. Juli 2012, 20:00 Uhr in der Morizkirche

Werke von F. Schubert und A. Bruckner - Es spielt das Philharmonische Orchester Landestheater Coburg - Musikalische Leitung: Roland Kluttig

01.JPG
Blick zur Morizkirche
Foto: 2012 © Ulrich Göpfert

Mit „Himmlischen Längen“ geht die Konzertsaison
des Philharmonischen Orchesters Landestheater Coburg Mitte Juli zu Ende – dort, wo sie vor gut einem Jahr begonnen hat: in der Morizkirche. Mit der „Zauberharfe“ erhoffte sich Franz Schubert die lang ersehnte Anerkennung als Opernkomponist – vergebens. An der verwirrenden Handlung des Zauberspiels ließen die Kritiker kein gutes Haar, Georg Ernst von Hoffmanns Libretto wurde schlicht als „langweiliger Unsinn“ abgetan. Bereits die dritte Vorstellung im Theater an der Wien fand vor halbleeren Rängen statt, wenig später wurde das Stück abgesetzt. Zu Schuberts Enttäuschung über den künstlerischen Misserfolg gesellte sich weiterer Ärger: Von den ihm als Honorar in Aussicht gestellten 500 Gulden sah der Komponist nicht einen einzigen. Drei Jahre später wurde die „Zauberharfen“-Ouvertüre quasi „recycelt“ und fand als Ouvertüre zum Schauspiel „Rosamunde“ ihren Weg auf die Konzertbühne – bis heute …

Im zweiten Teil des Konzertabends
erklingt Bruckners 2. Sinfonie c-Moll, die mit fast einstündiger Dauer einen lang anhaltenden Musikgenuss verspricht. Bei Bruckners Zeitgenossen fanden vor allem seine kirchenmusikalischen Werke wie die drei großen Messen, das „Te Deum“ oder die Motette „Locus iste“ Anklang. Seine Sinfonien jedoch hatten es schwer: erst mit der 7. Sinfonie gelang ihm 1884 der Durchbruch auf dem Gebiet der Sinfonik. Auch die 2. Sinfonie c-Moll wurde 1872 zunächst von den Wiener Philharmonikern als „unspielbar“ abgelehnt – ein Jahr später unter Leitung Bruckners bei der Weltausstellung erstmals vorgestellt, wurde die Uraufführung zu einem Triumph für den Komponisten.

Copyright © 2021 Ulrich Göpfert. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.