Der Kontrabass

Landestheater Coburg
Der Kontrabass
Schauspiel von Patrick Süskind
Weitere Vorstellungen

01.jpg
Foto: 2012 © Landestheater Coburg/ Andrea Kremper

Auch wenn Patrick Süskinds „Der Kontrabass“ von einem Schauspieler interpretiert wird und keinerlei Arien oder sinfonische Zwischenspiele enthält ist es eigentlich eines der großen Musikdramen unserer Spielzeit – und daher ein Muss für jeden Musikfreund – weil es um den Kern des Musizierens geht und damit um den Kern der Kunst. Schauspielfreunde kommen ebenfalls auf ihre Kosten, weil der Text die Musik als Anlass nimmt und den Menschen hinterfragt. Den Handwerker im Künstler, den verzweifelten Liebenden, den bewunderten Nachbarn, der einen exotischen Beruf ausübt, aber in seinem Herzen die Sehnsucht nach etwas „Normalem“ trägt.

02.jpg
Foto: 2012 © Landestheater Coburg/ Andrea Kremper

Süskind hat eine literarisch-musikalische Frechheit im 90-Minuten-Spielfilmformat geschaffen, die zu einem modernen Klassiker des Theaters geworden ist. Dabei ist „Der Kontrabass“ im Gegensatz zum beschriebenen Musikinstrument nicht groß und warmherzig, sondern klein und gemein.

03.jpg
Foto: 2012 © Landestheater Coburg/ Andrea Kremper

„Der Kontrabass“ nimmt vordergründig den Musikbetrieb aufs Korn, wo man den Nachwuchs eher auf Virtuosität und Funktionieren denn auf Kreativität und Ausdrucksstärke trimmt und der „Musikant“ gleichwohl vom „Künstler“ mit Verachtung gestraft wird. Aber Süskind schuf mit seinem Solo auch eine Parabel auf das Leben als „Rädchen im Getriebe“ und auf den „Spießer im Gewand des Künstlers“. All das lässt uns ins Grübeln kommen und beim nächsten Opernbesuch wie die Kinder vorn an die Brüstung treten, um in den Orchestergraben des Lebens zu blicken, der Haifischbecken und Naturschutzgebiet in einem ist. Hier spielen sich mindestens so bedeutende Dramen ab wie oben auf der Bühne.

Der Kontrabass
Schauspiel von Patrick Süskind
Premiere Samstag, 29. September 2012, 20.00 Uhr, Reithalle

Inszenierung, Bühnenbild und Kostüme Matthias Straub
Dramaturgie Georg Mellert

Mit
Stephan Mertl

Weitere Vorstellungen:
Reithalle, jeweils 20:00 Uhr

Sonntag, 19.05.2013 - 20:00 Uhr


Weitere Informationen
Landestheater Coburg
Schlossplatz 6, 96450 Coburg
Telefon +49 (0)9561 / 898900
Telefax +49 (0)9561 / 898929
E-Mail 
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Copyright © 2020 Ulrich Göpfert. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.