Die Lust an der Lästerung

Kunstsammlungen der Veste Coburg
„Museum bewegt“ – Kultur zum Frühstück
Die Lust an der Lästerung

Donnerstag, 04. Juli 2013, 10:00 Uhr

Im Zeitalter der Reformation gewann der Toleranzbegriff an Bedeutung, zugleich blühte die Diffamierung, Beleidigung und Verächtlichmachung der in Glaubensdingen Andersdenkenden wie nie zuvor. Drastische Bilder in Flugschriften und sogar auf Kanonen flankierten den Streit zwischen den Reformatoren und der Papstkirche. Elemente der Bildpolemik der Reformationszeit finden auch heute noch Anwendung, wenn Spott und Häme ausgebreitet werden sollen. Ein Gang durch Geschichte (und Gegenwart) der Religionssatire.

01.jpg
Foto zur Ausstellung „Die Lust an der Lästerung“ – Bildpolemik
Foto: 2013 © Kunstsammlungen der Veste Coburg

Das Programmformat „Museum bewegt“ wird mit dieser Veranstaltung
am Donnerstag, den 4. Juli um 10:00 Uhr
in der Museumscafeteria der Kunstsammlungen der Veste Coburg fortgesetzt.

Auf ein kleines Frühstück folgt eine Führung zu ausgewählten Objektbeispielen, anschließend besteht die Möglichkeit das Museum weiter auf eigene Faust zu erkunden. Es führt Dr. Klaus Weschenfelder, das Ticket kostet 9,00 EUR und ist gültig für Frühstück, Führung und Museumsbesuch.

Die Veranstaltung wird am Sonntag, den 7. Juli um 11 Uhr wiederholt.

Weitere Informationen für alle Neugierigen gibt es unter 09561/87919, H. Höpp,
die Teilnehmerzahl ist begrenzt, um Voranmeldung wird gebeten.

Copyright © 2021 Ulrich Göpfert. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.