Präsentation von Gemälden Max Brückners

Kunstsammlungen der Veste Coburg
Präsentation von Gemälden Max Brückners
im Rauchsalon des Fürstenbaus
Montag, 27. Februar 2012 ab 11.30 Uhr

01.jpg
Max Brückner (1836 - 1919), 1906,
Heinrich Iser (Reischdorf/Erzgebirge 1869 - 1932 Berlin),
Inv.-Nr.: M.109,
2012 © Kunstsammlungen der Veste Coburg

Der Coburger Hofbühnenmaler Max Brückner (1836-1919) gehörte im letzten Drittel des 19. Jahrhunderts zu den bedeutenden Bühnengestaltern seiner Zeit. Das Coburger Atelier Brückner, betrieben zusammen mit seinem Bruder Gotthold Brückner (1844-1892), lieferte Bühnendekorationen in alle Welt.

Berühmt wurde er insbesondere wegen seiner engen Zusammenarbeit mit Richard Wagner und später mit Cosima Wagner.

02.jpg
Max (Heinrich Maximilian) Brückner (Coburg 1836 - 1919 Coburg),
Szenenbild Siegfried, 2. Akt, 2. Szene: Tiefer Wald (Entwurf für die Ring-Aufführung in Bayreuth 1896), 1896, Inv.-Nr.: M.092,
2012 © Kunstsammlungen der Veste Coburg

Ein Porträt Brückners und sechs Ölgemälde mit Bühnenbildentwürfen zum „Ring des Nibelungen“ sind ab jetzt in den Kunstsammlungen der Veste Coburg zu sehen.

Weitere Informationen
KUNSTSAMMLUNGEN DER VESTE COBURG
Veste Coburg, 96450 Coburg
Fon: +49 (0) 9561-879-0
Fax: +49 (0) 9561-879-66

www.kunstsammlungen-coburg.de

Copyright © 2019 Ulrich Göpfert. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.