Ella Fitzgerald – Queen of Jazz

Ein Abend mit Laura Mann (Vocals) und Florian Berndt (Gitarre)
im Gasthaus Lindenhof in Neustadt-Ketschenbach

Eine Fotoreportage von Ulrich Göpfert

01

Neustadt-Ketschenbach
Am vergangenen Samstagabend, 20. Mai 2017 fand im Saal des Gasthauses Lindenhof in Neustadt-Ketschenbach eine Hommage an “Mama Jazz” - ihr Leben, die Zeit, in der sie lebte und ihre Musik mit Laura Mann und Florian Berndt statt.

An diesem Abend befanden wir uns auf einer sehr sinnlichen Ebene mit der Kunst von Ella Fitzgerald, mit dem, für was sie bis heute verehrt und bewundert wird und was sie zu einer Legende hat werden lassen: ihrer einmaligen Stimme.

02

Ella Fitzgerald erlebte nicht nur die wichtigsten Zeitabschnitte in der Geschichte der Jazzmusik, sie prägte den Scatgesang maßgeblich. Laura Mann (Vocals) und Florian Berndt (Gitarre) begleiteten sie auf dieser Reise und schauten auf die Frau hinter der “Stimme des Lichts.”

03

Aus den über 20 Songs, die von den beiden Künstlern an diesem Abend vorgetragen wurden möchte ich besonders „The Girl from Ipanema“, „Night and Day“ sowie „Summertime“ erwähnen. Nicht zu vergessen sind die von Laura Mann und Florian Berndt hervorragend wiedergegebenen Spielszenen zwischen den Liedbeiträgen aus dem Leben der „Queen of Jazz“.

04

Für die Einfühlsamkeit und Präzision ihrer Stimme bei der Interpretation von Jazz Balladen und Swinging Tunes wird sie ebenso geliebt vom Publikum, wie gefeiert von Kritikern. 12 Grammys, drei Oktaven Stimmumfang, 200 Plattenaufnahmen und über fünfzig Jahre aktiv auf der Bühne sprechen da für sich.

05

Am 25. April 2017 hätte Ella Fitzgerald ihren 100. Geburtstag gefeiert
Die Karriere dieses Stimmwunders begann sehr früh, mit 17 Jahren, und schon kurze Zeit danach wurde sie zu einer der gefragtesten Swing-Sängerinnen, dann zur Be-Bop-Meisterin und Scat-Königin und Jahrzehnte später zu einer Musiklegende. „First Lady of Song“ oder “First Lady of Jazz” wurde Ella Fitzgerald genannt.

Weltweit berühmt wurde Ella Fitzgerald durch ihre besondere Fähigkeit, mit ihrer flexiblen Stimme instrumentale Linien zu improvisieren. Ihr Gesang: ein Muster an Biegsamkeit, Treffsicherheit und Schönheit der Linienführung. Ihre Aufnahmen: verbindliche Maßstäbe, bis heute. Lieder der großen Musical-Komponisten George Gershwin, Cole Porter, Irving Berlin und Jerome Kern hat kaum eine andere Sängerin witziger, subtiler, funkelnder gesungen.

Eine Traumbesetzung sind ihre Duette mit dem Trompeter und Sänger Louis Armstrong in den 50er Jahren, aber auch ihre feinen, leisen Duos mit dem Gitarristen Joe Pass aus den 70ern.

06

Die letzten Jahre ihres Lebens waren einsam und tragisch
Ella Fitzgerald litt lange Zeit an Diabetes, drei Jahre vor ihrem Tod mussten ihr beide Unterschenkel amputiert werden. Sie, die erfolgreichste Jazz-Diva aller Zeiten, ließ sich bereits in der Mitte ihres Lebens zum dritten Mal scheiden und lebte zurückgezogen mit Dienstmädchen und Chauffeur.

Sie wurde 78 Jahre alt - ihre so stilvollen und vollendet schönen und geschmackssicheren Töne strahlen auch im 21. Jahrhundert unerreicht weiter.


Weitere Eindrücke von diesem Abend im Bild festgehalten

07

08

09

10

11

12

13

14

15

Alle Fotos: © Ulrich Göpfert

Sprachauswahl

German English French Italian Portuguese Russian Spanish
Copyright © 2019 Ulrich Göpfert. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.