Admiral Scheer

Admiral Scheer
Eine interessante Geschichte zu der Bronze-Memorialtafel
für Admiral Scheer in Weimar

Ein Beitrag von Ernst Lahner

Nach dem Ersten Weltkrieg zog sich Admiral Scheer, der Oberbehlshaber der deutschen Flotte in der Skagerrakschlacht, nach Weimar zurück, wo er bis zu seinem Tode 1928 lebte. Admiral Scheer wurde unter großer Anteilnahme der Bevölkerung und unter Beteiligung der Reichswehr auf dem Weimarer Stadtfriedhof bestattet.  Sechs Jahre nach seinem Tode wurde im Jahr 1934 an seinem ehemaligen Wohnhaus in der dann nach ihm benannten Scheerstraße 11 ihm zu Ehren an der Außenwand eine große Bronze-Memorialtafeltafel angebracht.

01.jpg.jpg
Die Gedenktafel wie sie beim Besuch des Marine-Musikkorps
in Traunstein präsentiert wurde. Mein Weimarer Freund steht
auf dem Foto rechts neben der Tafel.
Foto: 2012 © Ernst Lahner

Soweit ich in Erfahrung bringen konnte, verlangten Weimarer Kommunisten nach dem Zweiten Weltkrieg, dass die Ehrentafel abgenommen und durch Einschmelzen zerstört werden sollte. Die vier eingemauerten Haltebolzen der Gedenktafel wurden aus der Wand gemeißelt und die Tafel zu einem Schrotthändler zur Vernichtung gebracht.

Der Schrotthändler hat die Gedenktafel natürlich nicht vernichtet, sondern in einem Riesenhaufen von Schrott vergraben. Später hat er die Gedenktafel auf seinem Dachboden versteckt.

Die DDR kam, blieb 40 Jahre und verschwand in den Geschichtsbüchern der deutschen Geschichte. Die Tafel blieb 65 Jahre lang verschollen - auch beim Weimarer Stadtmuseum wusste man wohl, dass es diese Tafel gab oder gegeben hatte, nicht aber wo sie sich befand.

Durch einen unglaublichen Zufall erfuhr ein Freund von der Marinekameradschaft-Weimar von dieser Tafel. Der Sohn des Schrotthändlers, der die Tafel von seinem Vater geerbt hatte, war zum Glück bereit, diese zu verkaufen. Als mein Freund mir das sagte, folgten einige Tage größter Anspannung, ob der Kauf auch wirklich gelingen würde. Erst als mein Freund die Tafel nach Bezahlung des Kaufpreises abholen konnte, kam die große Erleichterung.

Ein großzügiger Sponsor, dem ich zu großem Dank verpflichtet bin, stellte die Mittel zur Verfügung. Dann holte ich die Bronzetafel in Weimar ab. Im September 2010 wurde die Gedenktafel für Admiral Scheer beim Besuch des Musikkorps Nordsee in Traunstein erstmals präsentiert.

Sprachauswahl

German English French Italian Portuguese Russian Spanish
Copyright © 2019 Ulrich Göpfert. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.