Grenzenlose Landesgartenschau 2006

Ausflugstipp:
Grenzenlose Landesgartenschau 2006 – Marktredwitz/Cheb/Eger

Eine grüne Brücke zwischen den Kulturen - Noch bis zum 24. September geöffnet



Eine Fotoreportage von Ulrich Göpfert

Coburg/Marktredwitz
Die Stadt Marktredwitz liegt im Länderdreieck Bayern-Böhmen-Sachsen und ist in diesem Jahr Standtort der „Grenzenlosen“ Landesgartenschau zusammen mit Cheb/Eger.
Marktredwitz - das ist seit vielen Generationen auch die Kunst der Gemeinsamkeit unterschiedlicher Kulturkreise - Jenseits der Grenzen, diesseits des eigenen Gesichtsfeldes, immer spiegelt das Kulturschaffen in Marktredwitz auch den Willen wider, das Überwinden von Grenzen auf eine Möglichkeit darzustellen, ein Gesamtkunstwerk zu schaffen. Auch ein Grund dafür, weshalb die „Grenzenlose Gartenschau“ heuer dort angesiedelt ist.

Eine grüne Brücke zwischen den Kulturen
Gemeinsame Vergangenheit und spannende historische Meilensteine, das verbindet die beiden Städte Marktredwitz und Cheb/Eger. Die bayerisch-böhmischen Wurzeln wirken in der Gegenwart, auch wenn die beiden Städte durch den eisernen Vorhang lange getrennt waren. Heute stehen die Gemeinsamkeiten ganz und gar im Vordergrund. Verkehrswege werden gemeinsam genutzt. Die landschaftlichen Reize von Frankenwald, Fichtelgebirge, Steinwald, Erzgebirge und Böhmerwald sind Anziehungspunkte vieler Naturfreunde. Lebendiger Beweis für die Verbundenheit ist die in der Tradition der bayerischen Landesgartenschauen stehende erste grenzüberschreitende Gartenschau. Die "Grenzenlose Gartenschau 2006" Marktredwitz - Cheb/Eger geht weit über den üblichen Wirkungskreis der bayerischen Landesgartenschauen hinaus. Sie ist ein europäisches Projekt und ein Symbol für die EU-Osterweiterung.

Die "Grenzenlose" Gartenschau ist eine fröhliche und außergewöhnliche Gartenparty. Vor der Kulisse nachhaltig angelegter Parkanlagen in beiden Städten erlebt der Besucher sie "gemeinsam grenzenlos". Wie bei einer Münze hat diese Gartenschau zwei Seiten, die verschieden sind und für sich sehenswert. Aber erst, wenn man beide betrachtet hat, hat man die Münze gesehen und kennt den Wert. Das macht ihren besonderen Reiz aus.

  04.JPG

Die Gartenschau selbst bietet den Besuchern 124 Tage lang auf beiden Parkflächen ein buntes, abwechslungsreiches und vielseitiges Programm. Zwei Städte präsentieren sich von ihrer schönsten Seite. Eine attraktive Verbindung per Rad, Bahn und Auto ermöglicht ein entspanntes Pendeln zwischen beiden Veranstaltungsorten.

05.JPG

Die "Grenzenlose Gartenschau 2006 Marktredwitz - Cheb/Eger" ist eingebetet in gärtnerische Vielfalt. Lassen Sie sich inspirieren von einem außergewöhnlichen Sommerflor, mehr als 10 verschiedenen Blumenschauen zu den schönsten gärtnerischen Themen, kleinen Gartenbereichen, die unterschiedliche Themen ansprechen, und ungewöhnlichen Ideen für Balkon und Terrasse. Profitieren Sie von kompetenter Beratung und Information nicht nur von eigenen Veranstaltungen, sondern auch von zahlreichen Verbänden, Ministerien und Organisationen, die ihre Beteiligung verbindlich zugesagt haben.

Ganz groß ist das Angebot der Grenzenlosen Gartenschau 2006 Marktredwitz - Cheb/Eger für Kinder und Jugendliche. Spielplätze und viel Programm machen einen Tag auf der Gartenschau für die Kids zu einem ganz besonderen Ereignis. Jugendliche sind eine ganz eigene Zielgruppe mit eigenen Wünschen und Bedürfnissen. Sie werden ein großes Angebot an sportlichen Aktivitäten und speziellen, kulturellen Veranstaltungen finden. Das vielfältige Kulturprogramm geht quer durch alle Genres, alle Generationen und Sprachen. Die Grenzenlosigkeit der Gartenschau spiegelt sich hier im Besonderen.

07.JPG

Die Mischung aus gärtnerischer Vielfalt, künstlerischen Sehenswürdigkeiten und Veranstaltungen, lassen bei Groß und Klein keine Wünsche offen. Die "Grenzenlose" Gartenschau ist das Fest für die ganze Familie. Mit über 1000 Einzelveranstaltungen sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt.

Ein aktueller Veranstaltungshinweis:
Gala-Auftritt von Karel Gott wird am 19. August nachgeholt
Der Gala-Auftritt von Karel Gott auf der Grenzenlosen Gartenschau 2006 am Sonntag, 28. Mai musste aufgrund einer schweren Stimmbanderkrankung des Künstlers ausfallen. Jetzt ist es der Durchführungsgesellschaft Marktredwitz gelungen, den Künstler zu einem neuen Termin in Marktredwitz zu verpflichten. Karel Gott wird am Samstag, 19. August 2006, 14.00 Uhr, auf der Seebühne im Gartenschaugelände Marktredwitz auftreten.

Die „Grenzenlose“ Gartenschau ist noch bis zum 24. September 2006 geöffnet.

Weitere Informationen:
Grenzüberschreitende Gartenschau 2006
Marktredwitz Cheb/Eger GmbH
Im Winkel 1, 95615 Marktredwitz
Telefon: +49(0)9231/ 5051-0
Telefax: +49(0)9231/ 5051-30
Internet: www.lgs.de
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


Impressionen von der „Grenzenlosen“ Gartenschau in Marktredwitz










































Alle Fotos: 2006 © Ulrich Göpfert

Sprachauswahl

German English French Italian Portuguese Russian Spanish
Copyright © 2018 Ulrich Göpfert. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.