Landshuter Hochzeit 1475

Landshuter Hochzeit 1475
findet vom 28. Juni bis 21. Juli 2013 statt
Bayern 2 ist Medienpartner

Wenn in der niederbayerischen Bezirkshauptstadt Landshut Männer die Haare plötzlich bis zu den Schultern wachsen lassen, ist das ein eindeutiges Zeichen: Die berühmte Landshuter Hochzeit steht bevor. Vom 28. Juni - 21. Juli 2013 finden die Aufführungen statt. Der Vorverkauf läuft. Erwartet werden über eine halbe Million Besucher.

00001.jpg
Neuer Brautwagen mit Pferdegespann
Foto: 2013 © BR/Wolfgang Aigner

Bald schlüpfen wieder mehr als 2.500 Laiendarsteller in die mittelalterlichen Kostüme. Dann spielen sie die Vermählung des Landshuter Herzogssohns Georg mit der polnischen Königstochter Hedwig von 1475 nach. Der veranstaltende Verein "Die Förderer e. V." legt dabei höchsten Wert auf Authentizität. Das Motto: Das Publikum begeistern - die Experten überzeugen. Bei dieser 40. Landshuter Fürstenhochzeit übernimmt Veronika Härtl die Rolle der polnischen Königstochter Hedwig. Ihren Partner, den Herzogssohn Georg, spielt Ferdinand Schoßer.

Braut und Bräutigam haben sich vorgestellt
Sowohl Braut als auch Bräutigam stammen aus alteingesessenen Landshuter Hochzeiter-Familien. Die Bedingungen, diese Hauptrollen zu bekommen, sind bekanntlich streng: Beide Darsteller müssen gebürtige Landshuter sein, sie müssen das richtige Alter haben und den richtigen "Hintergrund". Bewerben kann man sich nicht für diese prominenten Rollen. Der Verein "Die Förderer" hat sich auch diesmal in einer internen demokratischen Wahl entschieden.

00002.jpg
Vorstellung des Brautpaares
Foto: 2013 © Archiv "Die Förderer" e.V./O. Haßler

Das stolze Brautpaar der Landshuter Hochzeit
Veronika Härtl alias "Hedwig von Polen" ist Jahrgang 1992, machte am Landshuter Hans-Carossa-Gymnasium ihr Abitur, studierte zunächst Philosophie und Kulturwissenschaften an der Uni Regensburg und will sich ab Herbst 2013 den Studiengängen Soziale Arbeit oder Soziale Dienste zuwenden.
Ferdinand Schoßer, der "Herzog Georg der Reiche" darstellt, ist Jahrgang 1991. Er machte am Maristen-Gymnasium Furth sein Abitur, studiert derzeit an der Hochschule Regensburg Architektur. "Eine große Ehre", finden beide und eine große Herausforderung. Jetzt heißt es üben, üben, üben…

00003.jpg
Brautwagen Landshuter Hochzeit
Foto: 2013 © Die Förderer e.V.

Ein neuer Brautwagen für die Herzogin
Bei einem Herzstück der Aufführung hat der Verein nachgebessert. Der goldene Wagen der Braut ist für die Aufführung aufwändig und originalgetreu rekonstruiert worden. Denn bislang hatte das Reisegefährt, mit dem die polnische Königstochter Hedwig vor mehr als 500 Jahren den langen Weg nach Landshut zurücklegte, ein viel zu kleines Fahrgestell und unpassender Weise einen neuzeitlichen Drehkranz. Um diesen Fehler zu beheben, brauchten "Die Förder" sogar internationale Hilfe. Der Wagen wurde in Wien von einem renommierten Kutschenbauer in mühsamer Handarbeit umgebaut.

Nachbildung historischer Details
Als Vorbild zur Rekonstruktion dienten historische Text- und Bildquellen. So ist zum Beispiel der Aufbau nun mit Ketten befestigt. Die Hinterräder sind fast mannshoch. Über den Achsstöcken sitzen goldene Löwen, die das polnische Wappen tragen. Sie wurden von einem Spezialisten in Südtirol geschnitzt. Der rund 100.000 Euro teure rot-goldene "Hangende Wagen in Kobelbauweise" ist weltweit das einzige Exemplar. Rund zwei Jahre dauerte es, bis das Prunkgefährt fertig war. In dem von acht Schimmeln gezogenen Wagen wird die Braut während der Aufführungen vom 28. Juni bis zum 21. Juli 2013 durch die Altstadt fahren und den 500.000 Besuchern zuwinken, während sie der Herzogssohn auf seinem Ross begleitet.

00004.jpg
Dr. Ernst Pöschl und Wolfgang Aigner
Foto: 2013 © BR/Wolfgang Aigner

Besiegelung der Medienpartnerschaft
Bayern 2 pflegt eine Partnerschaft mit der "Landshuter Hochzeit 1475".
Durch solche Vereinbarungen mit ausgewählten Kulturvermittlern unterstützt Bayern 2, die Kultur- und Informationswelle des Bayerischen Rundfunks, kulturelle Einrichtungen aller Art im Freistaat.

Bayern 2-Programmbereichsleiter Wolfgang Aigner betonte die Bedeutung der Partnerschaft für Bayern 2: " Die Fürstenhochzeit ist für Landshut und für ganz Niederbayern so etwas wie es die Olympischen Spiele sind: Ein großes Fest für Einheimische und für Besucher aus aller Welt!"

Quellenhinweis: BR.de - Radio - Bayern 2 - Events & Konzerte - Kultur.

Sprachauswahl

German English French Italian Portuguese Russian Spanish
Copyright © 2019 Ulrich Göpfert. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.