Der Zigeunerbaron - Ankündigung der Premiere

Coburger Sommeroperette e. V.
"Der Zigeunerbaron"
Der Johann Strauss-Welterfolg

auf der Waldbühne Heldritt

Heute, Mittwoch, 12. August 2015, Premiere um 19:30
Uhr
 
auf der Waldbühne Heldritt

In der Spielzeit 2015 wird bei der Coburger Sommeroperette erstmals der Johann Strauss-Welterfolg „Der Zigeunerbaron“ aufgeführt.

01.JPG 
Szenenfoto "Der Zigeunerbaron"
von der Probe am Samstag, 09. August
Foto: 2015 © Ulrich Göpfert
  

Uraufgeführt wurde diese überaus populäre Operette vor genau 130 Jahren im Theater an der Wien 1885 - genügend Grund für die Coburger Sommeroperette, diesen Geburtstag gebührend zu feiern und eine eigene Inszenierung zu präsentieren!

01a.jpg
Das Ehepaar Adele und Johann Strauss in Coburg
2015 © Stadtarchiv Coburg/Repro: Ulrich Göpfert

Bei diesem Meisterwerk von Johann Strauss (Sohn) handelt es sich um das erste „Kind" seiner neuen und großen Liebe zur Witwe Adele, die er später auch heiratete. Denn Adele hatte den Hinweis auf die Erzählung "Saffi" von Maurus Jokai eingebracht, der Literat Ignaz Schnitzer erarbeitete schließlich das Libretto.

Diese drei, der ungarischen Nation zugetanen Künstlerpersönlichkeiten schufen mit dem "Zigeunerbaron" ein einzigartiges Bühnenwerk, das eigentlich die Grenzen des Genres "Operette" sprengte - sowohl von der Stoffwahl und der Dimension der gezeigten Konflikte als auch von der musikalischen Gestaltung her.

Gerade eben diese Operette leistete einen völkerverbindenden Beitrag für die seit 1867/68 existierende k. u. k. - Monarchie "Österreich-Ungarn", die bekanntlich auf Kaiser Franz-Joseph I. und seine populäre Gattin Elisabeth, die "Sisi", fußt.

Das Werk spielt auch in den beiden Ländern der Doppelmonarchie, führt jedoch zurück ins 18. Jahrhundert - in die Zeit der Kaiserin Maria Theresia.

02.JPG 
Szenenfoto "Der Zigeunerbaron"
von der Probe am Samstag, 09. August
Foto: 2015  © Ulrich Göpfert
  

Für den grandiosen Melodien-Erfinder und von Tanzrhythmen geradezu "besessenen" Johann Strauss bot gerade das "Nebeneinander" von ungarischem Kolorit, wilden Csárdás-Klängen, damals populärer Zigeuner-Romantik und Wiener Walzern eine optimale Möglichkeit, die ganze Palette seiner Genialität zu offenbaren.

03.JPG 
Szenenfoto: "Der Zigeunerbaron"
von der Probe am Samstag, 09. August
Foto: 2015 © Ulrich Göpfert

In der Partitur reihen sich "Perle an Perle", u.a.:

"Als flotter Geist" (Auftrittslied des Barinkay)

"Ja, das Schreiben und das Lesen" (Auftrittslied des Zsupán)

"So elend und so treu" (Saffi)

"Wer uns getraut?" (Liebes-Duett Saffi und Barinkay)

"Ha, seht: Es winkt, es blinkt, es klingt" (Schatz-Walzer)

"Ja, das Eisen wird gefügig" ("Zigeuner-Chor")

"Einzugs-Marsch"


-------------------------------------------------------------------------------------------------

Spielplan 2015 - Termine

 

Waldbühne Heldritt:

"DER ZIGEUNERBARON"

Operette von Johann Strauss (Sohn)

 

Mittwoch     12. August 2015    19.30 Uhr     Premiere

Donnerstag 13. August 2015    19.30 Uhr      

Freitag         14. August 2015    19.30 Uhr      

Samstag      15. August 2015    14.00 Uhr      

Samstag      15. August 2015    19.30 Uhr      

Sonntag       16. August 2015    18.00 Uhr      

                               

Mittwoch     19. August 2015    19.30 Uhr      

Donnerstag 20. August 2015    19.30 Uhr      

Freitag          21. August 2015   19.30 Uhr      

Samstag      22. August 2015    14.00 Uhr      

Samstag      22. August 2015    19.30 Uhr      

Sonntag       23. August 2015    18.00 Uhr      

--------------------------------------------------------------------------------------------------------                                

03.JPG
Waldbühne Heldritt - Ein Blick in das Publikum

Foto: 2015 © Ulrich Göpfert

Waldbühne Heldritt:

Matinee: "Joe Wulf and the Gentleman of Swing"

Sonntag, 23. August 2015  um 11.00 Uhr

Joe Wulf and the Gentlemen of Swing
in Kooperation mit dem Musikverein Beiersdorf

Genießen Sie den Musikverein Beiersdorf und Joe Wulf & the Gentlemen of Swing gemeinsam in einer abwechslungsreichen, unterhaltsamen Matinee mit neuen Arrangements beliebter Hits und Evergreens wie "Alte Kameraden" oder "Fliegermarsch" in Verbindung mit heißen Titeln aus New Orleans wie "Tiger Rag" oder "When The Saints Go Marching In".

Ein Kick für alle, die bislang Orchestermusik als träge und New Orleans Jazz als verstaubt empfunden haben. Spannend für die Besucher mitzuerleben, wie beide Formationen zusammen musizieren.

Joe Wulf & the Gentlemen of Swing zelebrieren auf der Bühne klassischen Jazz und berauschenden Swing der 30er und 40er Jahre, ganz in der Tradition weltberühmter Jazzbands wie Louis Amstrong's All Stars, Duke Ellington's Small Groups und Bob Crosby's BobCats.

Bandleader Joe Wulf hat sich im Laufe der letzten 25 Jahre seine absoluten Favoriten als kongeniale Mitmusiker in die Band geholt. Jeder Einzelne ist eine Persönlichkeit und ein Spezialist an seinem Instrument. Die sieben Gentlemen begeistern mit ihrer intelligenten Solistik und ihrem wunderbar lockeren, einzigartig swingenden Stil.

Tourneen und Konzerte führten die Band auf die Bühnen internationaler Festivals und Clubs, in Konzerthallen im In- und Ausland.

In der Besetzung mit Trompete, Posaune, Klarinette, Saxophon, Banjo/ Gitarre, Boss, Schlagzeug und Gesang gelingt es den Gentlemen of Swing den Originalsound der frühen Jazz-Zeit mit dem typischen Joe Wulf-Sound zu kombinieren.

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------

Altstadt-Serenade 01.jpg 
„Altstadt-Serenade“
Foto: 2015 © Ulrich Göpfert


Bad Rodach:

Orchesterkonzert

"Altstadt-Serenade"

In Zusammenarbeit mit der Stadt Bad Rodach

Dienstag, 18. August 2015 um 20.30 Uhr

--------------------------------------------------------------------------------

Kartenvorverkauf seit 01. Dezember 2014

Telefonisch bei Frau Bär - Tel.: 0 95 64 / 40 88

Mo, Di, Fr: 10.00 - 12.00 Uhr

Do:             10.00 - 12.00 Uhr und 16.00 - 19.00 Uhr

Weitere Verkaufsstellen:

TC Tourismus Coburg

Herrngasse 4,  D-96450 Coburg

Tel.: 0 95 61 / 89 - 80 43

Fax: 0 95 61 / 89 - 80 29

 

Filialen der VR-Bank

Coburg und Bad Rodach

oder online unter

www.shop.vrb-coburg.de

 

SHOES & MORE APPIS

Coburger Str. 2, 96476 Bad Rodach

Tel.: 0 95 64 / 44 26

 

Eintrittspreise:

Operette             19,-- / 22,-- / 25,--

Matinée              15,--

Serenade            12,--

Nachlass für Schwerbehinderte mit Ausweis nur für Operette

Gruppenanmeldung: ab Vorverkaufsbeginn bis 10 Tage vor jeweiliger Vorstellung.

Sprachauswahl

German English French Italian Portuguese Russian Spanish
Copyright © 2019 Ulrich Göpfert. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.