„Viel Lärm um Nichts“

Theater Meiningen
„Viel Lärm um Nichts“
Mittwoch, 03. Juni 2015, 19:30 Uhr, Großes Haus

Am Mittwoch, den 03. Juni ist William Shakespeares „Viel Lärm um Nichts“ inszeniert von Tobias Rott wieder um 19.30 Uhr im Großen Haus des Südthüringischen Staatstheaters zu erleben.

01.jpg
Szenenfoto „Viel Lärm um Nichts“
Hans-Joachim Rodewald (Leonato), Sven Zinkan (Don Pedro),
Hagen Bähr (Claudio), Vivian Frey (Benedick)
© foto-ed

Auf dem Landgut Leonatos, des Gouverneurs von Messina
Don Pedro, Prinz von Aragon, kehrt mit Gefolge, darunter Benedick, Claudio und des Prinzen Bruder Don John, erfolgreich aus einem Feldzug zurück. Die Einladung Leonatos, einen Monat in Messina zu verweilen, nimmt er bereitwillig an. Claudio, in hohem Maße interessiert an Leonatos Tochter, ist bestrebt, um deren Hand anzuhalten. Don Pedro möchte ihm gerne behilflich sein, Benedick hingegen, selbst überzeugter Junggeselle und sowohl Ehestand wie auch dem gesamten weiblichen Geschlecht abgeneigt, findet nur Hohn und Spott für seinen Freund, den er vor dem Bund fürs Leben eindringlich warnt – ist Benedick doch selbst in einem immerwährenden Disput mit Heros spitzzüngigen Cousine Beatrice. Leonato, Claudio und der Prinz schmieden unterdessen den Plan, beider gegenseitige Zuneigung entstehen und gedeihen zu lassen…

Dem anscheinend so harmonischen Zusammensein gesellt sich die Intrige
Don Johns erster Versuch, Zwietracht zu säen, schlägt fehl. Als es ihm jedoch gelingt, Hero zu verleumden und Claudio sie am Altar beschimpft und verstößt, ist sein Plan aufgegangen…

Der Titel der Komödie soll heißen: Viel "Getue", viel "Aufhebens" um nichts

Aber es ist nicht gerade nichts, was sich hier ereignet, vielmehr entgehen die Menschen immer wieder knapp der Katastrophe. Eine Hochzeit wird arrangiert, Intrigen werden gesponnen, es wird gelauscht, geflüstert, betrogen und denunziert.

02.jpg
Szenenfoto „Viel Lärm um Nichts“
Vivian Frey (Benedick), Evelyn Fuchs (Beatrice),
Axel Carle (ES)
© foto-ed


Nicht nur während des Maskenballs herrscht Maskerade
Fortwährend wird sich verstellt und selbst verleugnet, um Bestätigung und Anerkennung zu bekommen – um geliebt zu werden. Und darin ähneln die Shakespeare-Figuren sehr den heutigen Menschen.


---------------------------------------------------------------------

„Viel Lärm um Nichts“

Mittwoch, 03. Juni 2015, 19.30 Uhr, Großes Haus

---------------------------------------------------------------------

Karten und Infos unter 03693/451-222,-137
oder www.das-meininger-theater.de

Sprachauswahl

German English French Italian Portuguese Russian Spanish
Copyright © 2019 Ulrich Göpfert. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.