Singende Insekten

Neue Sonderausstellung
im Naturkunde-Museum Coburg

Singende Insekten
Vom 07. Juli 2013 bis 07. Januar 2014

Eine Fotoreportage von Ulrich Göpfert

01.JPG
Eröffnung der Sonderausstellung „Singende Insekten“
v.l.: Bürgermeister Norbert Tessmer und Vorsitzender der Coburger Landesstifung, Generaldirektor Carl Cheng, seine Gattin, Professor Dr. Klaus Schönitzer und Museumsleiter Dr. Carsten Ritzau.


Am Sonntag, 07. Juli 2013 wurde die „Neue Sonderausstellung Singende Insekten“ im Naturkunde-Museum Coburg eröffnet. Bürgermeister Norbert Tessmer als Vorsitzender der Coburger Landesstifung begrüßte die geladenen Gäste.

02.JPG
Der Generaldirektor, Carl Cheng, der Taipeh Vertretung
sprach im Anschluß  Grußworte an die Besucher.

03.JPG
Eine ausführliche Einführung gab Prof. Dr. Klaus Schönitzer
von der Zoologischen Staatssammlung München in seinem
Vortrag „Singende Insekten – über die Sprache von Grillen,
Zikaden & Co.“   

04.JPG
Der Museumsleiter des Naturkunde-Museums Coburg,
Dr. Carsten Ritzau, sprach seinen Dank an die Referenten
aus und eröffnete als Hausherr die Ausstellung.

05.JPG
Grillen, Heuschrecken und Zikaden sind die Hauptakteure der Ausstellung "Singende Insekten". Diese Insekten erzeugen Geräusche von teilweise beträchtlicher Lautstärke, die sie zur Kommunikation und insbesondere bei der Balz einsetzen. Die Lieder der Insekten sind unerlässlich für die erfolgreiche Partnersuche. Eigenschaften und Qualität der Lieder unterliegen der Selektion durch die Weibchen.

06.JPG
Die Ausstellung informiert über alle Aspekte dieser akustischen Kommunikation, ihre verschiedenen Ausprägungen und organischen Grundlagen, ihre Evolution und ihren biologischen Zweck. Darüber hinaus wird die Verbreitung und Lebensweise der betreffenden Insekten illustriert, bis hin zu ihrer Bedeutung für den Menschen, sowohl kulturell als auch medizinisch und sogar kulinarisch.

07.JPG
Dreidimensionale Modelle und interaktive Medienelemente ergänzen die Texttafeln. Vitrinen laden zur Entdeckung der kulturellen Bedeutung dieser Tiere ein. An einer Experimentierstation können Besucherinnen und Besucher die Mechanik der Lauterzeugung eigenhändig nachvollziehen. Mit viel Liebe zum Detail ist es den Ausstellungsmachern gelungen, das Thema wissenschaftlich fundiert und dennoch verständlich in Szene zu setzen.

08.JPG 
Die Ausstellung ist eine Leihgabe der Zoologischen Staatssammlung München; konzipiert wurde sie vom National Museum of Natural Science in Taichung/Taiwan. Bislang war sie bereits in Hamburg, Budapest, Prag, Stockholm, Mailand und München zu sehen. Die Präsentation in Coburg wird gefördert von Taipeh-Vertretung in der Bundesrepublik Deutschland, Büro München.

Ein Blick in die Sonderausstellung

09.JPG

10.JPG

11.JPG

12.JPG

13.JPG

14.JPG

15.JPG
Ein Besuch im Naturkunde-Museum Coburg ist immer ein Erlebnis und lohnt sich allemal – Also auf geht`s !

Alle Fotos: 2013 © Ulrich Göpfert

Die Sonderausstellung ist vom 07. Juli 2013 bis zum 07. Januar 2014 zu sehen.

Weitere Informationen
Naturkunde-Museum Coburg
Park 6, D-96450 Coburg
Telefon 09561 8081-0
Fax       09561 8081-40
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.naturkunde-museum-coburg.de

Öffnungszeiten:
täglich 09:00 bis 17:00 Uhr

Sprachauswahl

German English French Italian Portuguese Russian Spanish
Copyright © 2019 Ulrich Göpfert. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.