Comiclegende Nick Knatterton

Comiclegende Nick Knatterton
kombiniert in Bamberg!

Die Stadtgalerie Bamberg - Villa Dessauer zeigt ab dem 23. Mai in der Sonderausstellung „Kombiniere! Nick Knatterton & Co.“ ausgesuchte Werke aus dem 60-jährigen Schaffen des Zeichners, Autors und Filmemachers Manfred Schmidt.

01.jpg
Manfred Schmidt: Nick Knatterton,
Motiv Sammelband 7/1959
© Museum der Stadt Bamberg

Er schuf mit dem stets Pfeife rauchenden Meisterdetektiv Nick Knatterton in den 1950er Jahren eine Ikone des deutschen Comics. Mit den doppelbödigen und gesellschaftssatirischen Abenteuern des Meisterdetektivs in der Illustrierten Quick wurde Manfred Schmidt damit ein Wegbereiter des Comics in der jungen Bundesrepublik.

Neben den turbulent-parodistischen Comic-Episoden in der Schau wird der bis heute anhaltende "Kultfaktor" Nick Knattertons auch anhand einiger – heute zum Teil kurios wirkender – Vermarktungsartikel greifbar, wie etwa die im Jahr 1955 wegen vermeintlich sittenwidriger Motive umstrittenen Fahrscheine der städtischen Verkehrsbetriebe München. In Erinnerung blieb vielen Fernsehzuschauern auch die oft wiederholte Nick-Knatterton-Zeichentrickserie aus den späten 1970er Jahren, von der nicht nur einige Folgen in der Ausstellung gezeigt werden, sondern zu der auch Animationsphasen-Zeichnungen (sog. Cels) aus Manfred Schmidts Studio präsentiert werden.

Zusätzlich werden ausgewählte Beispiele für Schmidts beliebte Such- und Wimmelbilder aus den 1940er bis 1970er Jahren vorgestellt ebenso wie auch Kostproben seiner gezeichneten Reisereportagen aus Deutschland, Europa und Nordafrika, die er für die Zeitschrift Quick anfertigte. Ein Blick auf Manfred Schmidts künstlerische Anfänge ergänzt die Schau mit Exponaten von seinen ersten humoristischen Blättern bis zu seinen Arbeiten aus den 1930er Jahren für die Zeitungen des Berliner Ullstein-Verlages. Darunter sind auch seine erste serielle Witzfigur namens Federmann sowie frühe Comics und ironische Reisereportagen. Die Ausstellung dauert bis zum 16. August 2015 und bietet zusätzlich ein spannendes Begleitprogramm mit Lesungen, Kriminaltango-Abenden und einem Workshop fürs Comic-Zeichnen.

Ein Kostenloser Flyer zur Ausstellung ist erhältlich über die
Tourist Information,
Tel. 0951/2976-200,
Fax 0951/2976-222,
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.bamberg.info
 
Weitere Informationen zur Ausstellung:
MUSEEN DER STADT BAMBERG
- Stadtgalerie Bamberg - Villa Dessauer,
Hainstr. 4a, 96047 Bamberg,
Di–Do 10–16 Uhr, Fr-So u. feiertags 12-18 Uhr,
Tel. 0951/87 1861 (Kasse) oder  0951/87 1142 (Verwaltung),
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

www.museum.bamberg.de

Copyright © 2019 Ulrich Göpfert. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.