Ganz schön Blume!

Ganz schön Blume!
Bayerische Landesgartenschau 2008 in Neu-Ulm
Mit Erfahrung zur modernen und zukunftsweisenden Landesgartenschau

Eine Fotoreportage von Ulrich Göpfert

01.JPG 

Wie der Bayerische Ministerpräsident Dr. Günther Beckstein in seinem Willkommensgruß u. a. zum Ausdruck bringt: "Die Stadt an der Donau präsentiert sich im Sommer 2008 als ein Blumen- und Gartenparadies. Dass hier aber nicht nur Pflanzenfreunde und Hobbygärtner zum Zuge kommen, dafür sorgt ein bunter Strauß von Attraktionen".
 

02.JPG

Noch bis zum 5. Oktober 2008  findet in Neu-Ulm zum zweiten Mal dieses bayerische Gartenfest statt. Die Landesgartenschau erstreckt sich über drei Geländeteile, die miteinander durch die "Grüne Brücke" verknüpft sind.

Auf durchgängigen Wegen kann der Besucher zu Fuß oder mit dem Rad von einem zum anderen Gelände gelangen. Diese befinden sich in unterschiedlichen Stadtteilen und stehen jeweils unter einem eigenen Thema. Insgesamt ist es eine Fläche von 30 Hektar, auf der der Besucher genießen, staunen, sich erholen oder Sport treiben und mit Inspirationen und Ideen für den eigenen Garten heimkehren kann. 

03.JPG

Wiley - Gartenpracht und Sportkultur
Wer durch den Haupteingang die Gartenschau betritt, wird in diesem ersten Geländeteil überwältigt von großen, farbenfrohen Blumenbeeten, wie man sie zu einem solchen Ereignis erwartet. Gepaart wird diese Gartenpracht mit vielfältigen Sportangeboten. Skaterpark, Beachballfeld, Wasserspielplatz, Golf-Green und Jump-Garten sind nur einige Beispiele der angebotenen Einrichtungen zum Austoben und Spaß haben.

Ergänzt werden die Einrichtungen durch sportliche Veranstaltungen wie Baumklettern, Slacklinen oder Yoga. Interessante Bereiche des Wiley-Geländes sind die Verborgenen Gärten mit den acht Emotionsgärten, die Picknick-Wiese inmitten von Blumen oder die Blütenrauten und Partnergärten. Letzterer Teil bietet Frühlings- und Sommerflor sowie Staudenbeete mit dem Titel "Stars and Stripes".

04.JPG

Vorfeld - Blumenschau und Gartenbau
Stauden, Gehölze, Blumen und Gärten bilden den Mittelpunkt des Vorfeldes. Auf dem ehemaligen Gelände der Stadtgärtnerei Neu-Ulm gibt es Inspirationen bezüglich Farb- und Artenwahl von Pflanzen, Gestaltung und Garten-Accessoires.

Tipps für den eigenen Garten geben Profis im Informationszentrum der Gärtner und Floristen. Den größten Teil des Vorfeldes macht die "Gartenpracht" aus. Hier gibt es die Staudenwellen zu bewundern, ebenso wie Rosenbeete und Heckenstreifen oder Frühbeetkästen mit Blumensorten und Pflanzenneuheiten.

Interessant für den kreativen Gartenbesitzer ist der Kunst- und Handwerkermarkt. Künstler stellen hier Gartenaccessoires vor und es gibt ausgefallene Pflanzen zu kaufen. Daneben bietet das Vorfeld eine Streuobstwiese, einen Gottesgarten, Kleingärten sowie die Gartendetails mit Gartensituationen bestimmt durch Wasser.

05.JPG

Glacis - Gartenvisionen und Wohnideen
Wohnen und Gärtnern im 21. Jahrhundert: im Glacis werden Zukunftsideen gezeigt, in denen moderne Entwicklungen kreativ weitergesponnen werden. Aktuelle Themen werden aufgegriffen und werden zum Wellness-Garten, Energie-Garten oder Kompakten Garten. Wie Wohnräume und Häuser zukünftig aussehen können wird erahnt und dargestellt in den unterschiedlichsten Formen.

Weitere Informationen
Landesgartenschau Neu-Ulm
Tel.: 0731 / 189 696 - 0

www.lgs-neu-ulm.de 

Öffnungszeiten Kassen:
Mitte Mai bis Mitte September, 9.00-19.00 Uhr
Mitte September bis Oktober 9.00-18.00 Uhr

Quelle:  BR-online
 

Impressionen von der Landesgartenschau 2008
im Bild festgehalten: 


06.JPG 

07.JPG 

08.JPG 

09.JPG 

10.JPG 

11.JPG 

12.JPG 

13.JPG 

14.JPG 

15.JPG 

16.JPG

17.JPG 

18.JPG 

19.JPG 

20.JPG 

21.JPG 

22.JPG 

23.JPG 

24.JPG 

25.JPG 

26.JPG 

27.JPG 

28.JPG 

29.JPG 

30.JPG 

31.JPG

32.JPG
  33.JPG

Alle Fotos: 2008 © Ulrich Göpfert

Copyright © 2019 Ulrich Göpfert. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.