Treffpunkt Berlin

Treffpunkt Berlin

Tagung für politisch interessierte auf Anregung des Herrn Abgeordneten

Dr. h. c. Hans Michelbach, CSU, aus Coburg vom 20. bis 22. Januar 2010
in Berlin

Coburg/Berlin

In der vergangenen Woche war eine Reisegruppe aus Coburg und verschiedenen anderen Orten aus dem Frankenwald auf Einladung von MdB Dr. Hans Michelbach nach Berlin gereist um interessante Orte, Behörden, den Reichstag, das Auswärtige Amt und vieles andere mehr in Augenschein zu nehmen sowie bei interessanten Vorträgen und Gesprächen einen Eindruck von den Tätigkeiten unserer politischen Vertreter zu bekommen.

 

01.JPG

Dachterrasse Reichstagsgebäude mit Blick auf das „Brandenburger Tor“

 

Mittwoch, 20. Januar 2010

Nachdem wir mit dem ICE pünktlich im Hauptbahnhof Berlin angekommen waren, wurden wir in einem Bus, der uns während des gesamten Aufenthaltes in Berlin zur Verfügung stand, sowie von Frau Annette Jänichen – unserer charmanten und sachkundigen Reiseführerin, in Empfang genommen. Auf dem Programm stand die Stadtrundfahrt (Teil 1) an politischen Gesichtspunkten orientiert. Danach wurden wir zu einem Informationsgespräch in das Presse- und Informationsamt der Bundesregierung nach Berlin-Mitte gefahren.

 

02.JPG

Reichstagsgebäude

 

Donnerstag, 21. Januar 2010

Um 8:30 Uhr hatten wir uns am Reichstagsgebäude zum Sicherheits-Check eingefunden. Pünktlich um 9:00 Uhr Besuch der Plenar-Sitzung. U.a. referierte Ursula von der Leyen als Bundesministerin für Arbeit und Soziales im Rahmen der 4-tägigen Haushaltsberatungen sowie weitere Rednerinnen und Redner verschiedener Parteien. Bundeskanzlerin Angela Merkel war ebenfalls anwesend. Leider war die Besuchszeit im Plenarsaal auf max. 50 Minuten begrenzt.

 

03.JPG

Unser Mann in Berlin: Dr. h. c. Hans Michelbach

 

Unser Wahlkreis-Abgeordneten Dr. h. c. Hans Michelbach konnte uns im Anschluss begrüßen. Er informierte in einem  Vortrag über die Aufgaben eines Bundestagsabgeordneten und dazu speziell zu seinen Arbeitsbereich und -aufgaben. Nach einer regen Diskussionsrunde musste er sich wieder verabschieden um an den Haushaltsberatungen weiter teilzunehmen. Es folgten ein Fototermin im Reichstagsgebäude sowie die Besichtigung der Glaskuppel.

 

04.JPG

Auswärtiges Amt, Werderscher Markt 1

 

Nach dem Mittagessen wurde das Besuchsprogramm weiter fortgesetzt. Zu einem Informationsgespräch waren wir im Auswärtigen Amt, Werderscher Markt 1 eingeladen. Zuvor mussten wir uns einem weiteren Sicherheits-Check unterziehen. Danach erfolgte die Stadtrundfahrt durch die Bundeshauptstadt (Teil 2). Zum Abendessen waren wir in der Landesvertretung Bayern, Behrenstrasse eingeladen.

 

05.JPG

Eingang Messehalle „Grüne Woche“ in Berlin

 

Freitag, 22. Januar 2010

Der letzte Tag in Berlin begann mit einem „Schmankerl“. Auf dem Programm stand der Besuch der 75. Internationalen „Grünen Woche“ im Messe-Zentrum.

Von 10:00 bis 14:00 Uhr konnten wir die weltgrößte Messe für Ernährung, Landwirtschaft und Gartenbau in Augenschein nehmen. Eines vorweg, das gezeigte Angebot  war „unglaublich abwechslungsreich“. Leider konnte im Rahmen des Zeitplanes nur ein „kleiner Teil“ der Jubiläums-Messe besichtigt werden.

 

06.JPG

Draußen 17° minus, drinnen in der Messehalle blühende Tulpen und Krokusse

 

Die Internationale Grüne Woche fand 2010 zum 75. Mal statt (Gründungsjahr 1926), d.h. seit 84 Jahren gibt es bereits diese Traditionsveranstaltung. Sie ist eine in ihrer Ausrichtung einzigartige internationale Ausstellung der Ernährungs- und Landwirtschaft, sowie des Gartenbaus. Nahrungs- und Genussmittelproduzenten aus aller Welt nutzen die IGW in Form von Ländergemeinschaftsschauen und Produktmärkten als Absatz- und Testmarkt, sowie zur Imagefestigung. Im Rahmen der Präsentationen nehmen Produkte wie Obst und Gemüse, Fisch, Fleisch sowie Molkereiprodukte einen bedeutenden Platz ein. Ein fast vollständiges Wein-, Bier- und Spirituosen-Angebot verbunden mit internationalen Spezialitäten lässt keine kulinarischen Wünsche offen. Entsprechend dem Konsumtrend bieten Agrar-Direktvermarkter und der BIO MARKT mit Produkten aus kontrolliert biologischem Anbau ein aktuelles Angebotsspektrum. Im Bereich Land- und Forstwirtschaft sowie Gartenbau werden neben zahlreichen kommerziellen Beteiligungen, wie z.B. mit nachwachsenden Rohstoffen, auch in halbkommerziellen Schwerpunkten (z.B. Bio-Energie), praktische und wissenschaftliche Erkenntnisse dargestellt. Hierbei wird besonders viel Wert auf die Ausrichtung der jeweiligen Märkte in Mittel- und Osteuropa gelegt.

 

Einige Impressionen von der „Grünen Woche“

 

07.JPG

Die Oberfränkische Privatbrauerei „Bürgerbräu Naila“ - Andreas Wohn, vertrat das Bayerische Braugewerbe auf dem Messestand „Bayern“

 

08.JPG

Die sächsische Weinprinzessin 

 

09.JPG

Natürlich darf die Ernte-Krone auf dieser
landwirtschaftlichen Ausstellung nicht fehlen

 

10.JPG

Auf der Showbühne von „Antenne Brandenburg“ die Big-Band
der Musik- und Kunstschule Schwedt

 

11.JPG

Die Kirschkönigin vom „Alten Land“

 

12.JPG

„Kleine Zwischenmahlzeit“

 

13.JPG

Typisch Holland: Tulpen, Mühle und Musikorgel

 

14.JPG

Eine Augenweite auf dem ADAC-Stand

 

15.JPG

Viel zu früh müssen wir Abschied nehmen von dieser interessanten Ausstellung

 

Alle Fotos: 2010 © Ulrich Göpfert

 

 

 

 

 

 

 

 

Copyright © 2020 Ulrich Göpfert. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.