5. Sinfoniekonzert: Spätwerke und Spätromantik

Theater Meiningen
5. Sinfoniekonzert: Spätwerke und Spätromantik
Mittwoch, 19. März 2014, 19:30 Uhr, Großes Haus

Ein alter Bekannter leitet beim 5. Sinfoniekonzert die Meininger Hofkapelle: Martin Hoff, der von 1997 an als 1. Kapellmeister dem Orchester vorstand, bis er 2004 an das DNT Weimar wechselte. Er dirigiert Antonín Dvořáks 7. Sinfonie, erstes Werk der Trias, mit der der berühmte Böhme sein Wirken als Sinfoniker abschloss. Unverkennbar hat hier die Künstlerfreundschaft zwischen Dvořák und Brahms und Dvořáks Konzertbesuch von Brahms' 3. Sinfonie Spuren hinterlassen.

0001.jpg
Ein Wiedersehen mit Martin Hoff
Foto: 2014 © Wonge Bergmann

Doch nicht nur Freundschaft, auch Konkurrenz belebt das Geschäft – daran hat es auf dem Musikmarkt noch nie gemangelt. Richard Strauss und Hans Pfitzner standen in gewisser Rivalität zueinander; die beiden Komponisten behandelten einander nicht ohne Wertschätzung, aber ohne Sympathie. Während die Musikwelt beide als bedeutende Künstler erkannte, brachten Presse und Publikum Strauss eine Wertschätzung entgegen, die Pfitzners eigenen Werken meist verwehrt blieb. Der störrische Spätromantiker hat nur drei als „Sinfonie“ betitelte Werke vorgelegt. Die „kleine“ G-Dur op. 44 ist in ihren Dimensionen bewusst klassisch gehalten; der Komponist selbst nannte sie „sozusagen eine Sonatine für Orchester und mit kleiner Instrumentierung“. Uraufgeführt wurde sie 1939 unter Wilhelm Furtwängler.

Sechs Jahre später vollendete der von zwei Weltkriegserfahrungen gezeichnete Richard Strauss sein einziges Oboenkonzert – ohne großen Innovationsanspruch, vielmehr als Reflex auf die freundliche Begegnung mit dem amerikanischen Oboisten John DeLancie, die dazu beitrug, Strauss' Meinung über die „verbrecherische Soldateska“ der Alliierten zu revidieren. Solistin dieses Werkes ist im 5. Sinfoniekonzert die Meininger Solo-Oboistin Christine Leipold.

Hans Pfitzner (1869 – 1949) Kleine Sinfonie G-Dur op. 44

Richard Strauss (1864 – 1949) Oboenkonzert D-Dur

Antonín Dvořák (1841 – 1904) Sinfonie Nr. 7 d-Moll op. 70

Konzert
Mittwoch, 19.3.2014, 19.30 Uhr, Großes Haus
Konzerteinführung 18.30 Uhr, Foyer

Solistin: Christine Leipold, Oboe
Dirigent: Martin Hoff
Meininger Hofkapelle

Karten unter 03693/ 451-222,-137 oder
www.das-meininger-theater.de                                                         

 

 

 

Copyright © 2021 Ulrich Göpfert. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.