Matinee „Der Rosenkavalier“

Theater Meiningen
Matinee „Der Rosenkavalier“
Sonntag, 23. März 2014, 11:15 Uhr im Foyer des Großen Hauses

01.jpg

Theater Meiningen, Großen Hauses
Foto: © foto-ed

Dem 150. Geburtstag des Komponisten Richard Strauss – der eine prägende Zeitlang am Pult der Meininger Hofkapelle stand – widmet sich das Meininger Traditionshaus nun – neben ihrer Sinfoniekonzertreihe – dem „Rosenkavalier“. Komplett aus den Reihen des Solistenensembles und des Opernchores besetzt, wird das heiter-melancholische Verwirrspiel mit Regisseur Rudolf Frey von einem gebürtigen Salzburger in Szene gesetzt.

02.jpg
GMD Philippe Bach
Foto: © Rolf K. Wegst

Bei der Matinee zu „Der Rosenkavalier“ am Sonntag, den 23. März 2014 um 11.15 Uhr im Foyer des Großen Hauses haben Interessierte die Möglichkeit, einen ersten Einblick in die Produktion zu bekommen.

03.JPG
Regisseur Rudolf Frey
Foto: © F. Streich

Regisseur Rudolf Frey stellt mit Christian Rinke (Bühnenbild) und Elke Gattinger (Kostüme) sein künstlerisches Konzept vor, GMD Philippe Bach widmet sich den musikalischen Besonderheiten der zeitlosen Komödie mit Musik. Zudem präsentieren Ensemblemitglieder musikalische Ausschnitte des Werks. Die Operndirektorin Diane Ackermann, die zugleich Dramaturgin der Inszenierung ist, übernimmt die Moderation der beliebten Sonntagsveranstaltung.

Matinee „Der Rosenkavalier“
Sonntag, 23. März 2014, 11.15 Uhr, Foyer des Großen Hauses
Eintritt frei.

Karten für die Premiere am 4. April/ 6. April 2014, jeweils 18 Uhr und weiteren Vorstellungen unter 03693/ 451-222,-137 oder www.das-meininger-theater.de

Copyright © 2019 Ulrich Göpfert. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.