ORPHEUS UND EURYDIKE/SAVITRI

Landestheater Coburg
ORPHEUS UND EURYDIKE/SAVITRI

Oper von Christoph Willibald Gluck/Kammeroper von Gustav Holst
in italienischer und englischer Sprache mit deutschen Untertiteln
Letzte Vorstellung
 

  orpheus_slide.jpg
ORPHEUS UND EURYDIKE/SAVITRI
Foto: 2014 © Landestheater Coburg

Orpheus beweint den Tod seiner geliebten Euridice. Amor erscheint und berichtet ihm, dass er Zeus mit seinem Gesang gerührt habe und die Götter Orpheus gestatten, in den Hades hinab zu steigen. Dort darf Amor versuchen, die Furien mit seinem Gesang zu besänftigen und Eurydice wieder in das Reich der Lebenden zu führen. Allerdings: Auf dem Weg hinaus aus dem Hades darf sich Orpheus nicht zu Eurydice umblicken. Alles läuft nach Plan, bis sich Eurydice beklagt, dass Orpheus sie nicht mehr ansieht. Da wird der Sänger schwach und Eurydice bricht zusammen. Auch Orpheus will nun sterben, doch Amor bewahrt beide Liebenden vor der endgültigen Trennung.

Der Mythologie-Vertonung von Christoph Willibald Gluck stellt das Landestheater Coburg die selten gespielte Oper „Savitri“ des Briten Gustav Holst gegenüber. In diesem indischen Märchen überlistet die Prinzessin Savitri den Tod durch einen geschickt formulierten Wunsch. Als ihr Geliebter Satyavan stirbt, gewährt ihr der Tod einen Wunsch. Savitri wünscht sich, ein „vollkommenes“ Leben führen zu können – und dazu gehöre nun einmal ihr geliebter Satyavan. Beeindruckt gewährt der Tod der klugen Prinzessin den Wunsch und erweckt den Geliebten für ein märchenhaft schönes Happy End.

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------

ORPHEUS UND EURYDIKE/SAVITRI
Oper von Christoph Willibald Gluck/Kammeroper von Gustav Holst
In italienischer und englischer Sprache mit deutschen Übertiteln


-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Musikalische Leitung
Anna-Sophie Brüning

Inszenierung Magdolna Parditka, Alexandra Szemerédy

Bühnenbild und Kostüme Magdolna Parditka, Alexandra Szemerédy

Choreografie Mark McClain

Dramaturgie Renate Liedtke

Choreinstudierung Lorenzo Da Rio

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Orfeo Verena Usemann

Euridice Anna Gütter/Julia Klein*

Amor Julia Jakob

Savitri Anna Gütter/Betsy Horne*

Satyavan David Zimmer

Death Jirí Rajniš

Chor des Landestheaters Coburg

Ballett Coburg

Philharmonisches Orchester Landestheater Coburg

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Weitere Vorstellungstermine

Do, 06.11.2014 -  19.30 Uhr
- Letzte Vorstellung

Copyright © 2020 Ulrich Göpfert. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.