Die „erschreckliche Sturmflut“ von 1634

Die „erschreckliche Sturmflut“ von 1634
und der Untergang von Alt-Nordstrand

Neuauflage des 1900 erschienenen Romans von Johannes Dose:
„Der Kirchherr von Westerwohlt“

Erschienen im M.-G.-Schmitz-Verlag, Nordstrand/Nordsee
Publiziert am 09. Januar 2011

01.jpg
Umschlagfoto: 2012 © M.-G.-Schmitz-Verlag,
Nordstrand/Nordsee

In seiner Erzählung „Der Kirchherr von Westerwohld“ (1900) schildert Dose den Untergang von Alt-Nordstrand durch die Sturmflut von 1634.

Selbst das „Projekt Gutenberg“ würdigt Johannes Dose mit der Aufnahme seiner Erzählung „Im Kampf um die Nordmark“ (1913); doch vom Verfasser selbst ist nur wenig bekannt. Er wurde 1860 in Oeddis im früheren schleswig-holsteinischen Kreis Hadersleben geboren. Nach Abschluss eines Theologie-Studiums in Kiel und Leipzig, sogar mit Auszeichnung, verhinderte 1886 eine schwere Erkrankung seine Einstellung in den evangelischen Kirchendienst. Dose wanderte verbittert in die USA aus, kehrte jedoch nach drei Jahren in seine Heimat zurück und arbeitete als seinerzeit recht erfolgreicher Buch-Autor in Schleswig.

02.jpg
Umschlagfoto: 2012 © M.-G.-Schmitz-Verlag,
Nordstrand/Nordsee

Er starb 1933. – Zu seinen bekanntesten Werken zählen u.a. „Der blanke Hans“, „Rungholts Ende“, und „Der Held von Wittenberg und Worms“.

Weitere Informationen:
Die „erschreckliche Sturmflut“ von 1634
und der Untergang von Alt-Nordstrand

284 Seiten

ISBN: 978-3-938098-45-5

Ladenpreis: 14,80 €

M.-G.-Schmitz-Verlag
Herrendeich 5
25845 Nordstrand
Telefon:  04842 – 90 02 15
Fax:  04842 – 90 02 20
Mobil:  0171 – 8 36 77 29
Email:  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Copyright © 2021 Ulrich Göpfert. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.