Die besten Kühkas

Ein Mundartgedicht von unserem unvergessenen
Coburger Heimatdichter Georg Eckerlein

DSC00001
Foto: © Archiv Ulrich Göpfert

Dar Kachelofen steht im Eck,

strömt aus a Hitz, a Menga.

Grod drübar an dar Wirtsstumdeck

tun rüm zwa Brattla henga.

Und dodrauf liegen Reih an Reih

die Kühkas und warn trucken.

Es gam sich do a Stelldichei

die ganzen Wirtshausmucken.

Sie tun sich ah a fazzen Ähr,

tun ihra Flügel wetzen

und auf die Kühkas dobei sähr

viel brauna Pünktla setzen.

 

Die Bäuarla, dös kennt ma doch,

tun qualma fest und becharn,

und dobei dort beim Ofen hoch

die Kühkas tüchtig rächarn.

Und sötta Kas, die hot ma gern,

macht euch nar kana Sorgen:

Dös tun die besten Kühkas warn,

die stinkartsten und dorch.

Copyright © 2021 Ulrich Göpfert. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.