Ein "B" von ABBA

Ein "B" von ABBA wird am 25. April 2015 70 Jahre alt
Danke für die Lieder – Björn Ulvaeus feiert runden Geburtstag

Oberhausen
Björn Ulvaeus feiert am 25. April 2015 seinen 70. Geburtstag. Als eines der beiden ‚Bs‘ des Bandnamen ABBA feierte der Musiker und Komponist in den 70er und frühen 80er Jahren internationale Bühnenerfolge mit der schwedischen Kultband. Später, ab Mitte der 80er Jahre, konzentrierte er sich zusammen mit Benny Andersson als Komponist und Songschreiber auf Musicals wie CHESS und MAMMA MIA! und konnten damit internationale Erfolge verzeichnen.

01.jpg
Björn Ulvaeus 2007 bei der MAMMA MIA! Premiere in Essen mit
Stephanie Tschöppe, Lone van Roosendaal und Kerstin Marie Mäkelburg
Foto: © Stage Entertainment

Björn Ulvaeus wurde am 25. April 1945 im schwedischen Göteborg geboren
Mit sechs Jahren zog die Familie in die kleine Stadt Västervik, in der Björn aufwuchs. Mitte der Fünfziger Jahre entdeckte Björn seine Leidenschaft für Rock´n´Roll und Skiffle und in den frühen Sechzigern wurde er Mitglied der Folkgruppe The West Bay Singers. Dort wurde er durch die Songschreiber und Herausgeber Stig Andersson und Bengt Bernhag entdeckt. Mit dem neuen Namen, die Hootenanny Singers, wurde die Band schnell zu einer der berühmtesten schwedischen Popgruppen. 1966 begegnete Björn Benny Andersson, der selbst Mitglied einer erfolgreichen schwedischen Popband war. Sie schrieben ihr erstes Lied „Isn´t It Easy To Say“. Nach einigen Soloaufnahmen konzentrierte Björn sich auf die Zusammenarbeit mit Benny Andersson. 1970 veröffentlichten sie ihre ersten Platten und inszenierten eine Cabaret Show mit ihren Partnerinnen Agnetha Fältskog und Anni-Frid Lyngstad. 1971 heirateten Björn und Agnetha und bekamen zwei Kinder, Linda Elin Ulvaeus (*1973) und Peter Christian Ulvaeus (*1977). Die Ehe wurde 1980 geschieden. Seit 1981 ist Ulvaeus in zweiter Ehe mit Lena Källersjö verheiratet, mit der er ebenfalls zwei Kinder hat, Emma (*1982) und Anna (*1986).

Ab 1972 gehörten die folgenden zehn Jahre ABBA
Nach dem Sieg der Gruppe beim Eurovision Song Contest 1974 in Brighton mit dem Song „Waterloo“ hatte Ulvaeus gemeinsam mit Agnetha Fältskog, Benny Andersson und dessen Lebensgefährtin Anni-Frid Lyngstad weltweit großen musikalischen wie kommerziellen Erfolg. Zu den größten Hits der vier Schweden gehören: „Mamma Mia“ (1975), „Dancing Queen“ (1976), „Money, Money, Money“ (1976), „Take A Chance On Me“ (1978), „I Have A Dream“ (1979) „The Winner Takes It All“ und „Super Trouper“ (1980). 1981 wurde das letzte ABBA-Album „The Visitors“ veröffentlicht.

1983 schrieben Björn und Benny das Musical CHESS mit Songtexten von Tim Rice, von dem sie ein Konzeptalbum veröffentlichten und das 1986 im Londoner West End und 1988 am Broadway Premiere feierte. Eine überarbeitete Version von CHESS wurde in Stockholm 2002 aufgeführt. 1990 entschieden sich Björn und Benny ein schwedisches Musical auf der Grundlage von Vilhelm Mobergs Auswandererroman zu schreiben: „Kristina från Duvemåla“, das ab 1995 über Jahre an verschiedenen Theatern in Schweden lief.

Am 6. April 1999 – genau am 25. Jahrestag von ABBAs sensationellem Triumph beim Grand Prix d´Eurovision de la Chanson in Brighton – feierte das Musical MAMMA MIA! Weltpremiere in London. Unvergessen Björn Ulvaeus Aussage von damals: „MAMMA MIA! ist das Musical, von dem wir nicht wussten, dass wir es geschrieben haben.“ Björn war von Anfang an in die Produktion involviert sowie in die Verfilmung des Musicals, die 2008 in die Kinos kam.

Björn Ulvaeus hat entscheidende Beiträge zur Konzeptionierung und zur Finanzierung des Stockholmer ABBA-Museum geleistet, das im Mai 2013 eröffnet wurde. Zuletzt arbeitete Björn zusammen mit Benny Andersson an der CD-Fassung ihrer jüngsten Musical-Produktion "Hjälp sökes", die am 8. Februar 2013 in Stockholm Premiere hatte.

Über 54 Millionen Zuschauer haben MAMMA MIA! zu einem der erfolgreichsten Musicals weltweit gemacht. Der moderne Musical-Klassiker zählt auch zu einer der erfolgreichsten Stage Entertainment Lizenzproduktionen und war schon in Hamburg, Berlin, Essen und Stuttgart zu sehen. Für Björn Ulvaeus ist die Erfolgsgeschichte von MAMMA MIA! eng mit dem Standort Deutschland verknüpft: „Der Erfolg von MAMMA MIA! in Deutschland ist für uns nach wie vor etwas ganz Besonderes. In Deutschland fand die erste, nicht englischsprachige Produktion statt und feierte Riesenerfolge. Hamburg und Stuttgart waren Initialzündungen für das darauffolgende internationale MAMMA MIA!-Fieber.“

02.JPG
Mamma Mia – Schlussapplaus
Foto: © Stage Entertainment

International läuft MAMMA MIA! zurzeit u. a. in London, New York, Las Vegas und Wien. MAMMA MIA! läuft noch bis zum 2. Oktober 2015 im Stage Metronom Theater am CentrO Oberhausen.

Copyright © 2019 Ulrich Göpfert. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.