Pfingstausflug

Pfingstausflug zur Rennsteigbahn
Aktionstage am Bahnhof Rennsteig

Eine Fotoreportage von Ulrich Göpfert


Eine alte Bekannte, die Rennsteig-Hexe habe ich auch am
Bahnhof Rennsteig getroffen

Am Pfingstsonntag und Pfingstmontag konnte man am Bahnhof Rennsteig bei den Aktionstagen der Rennsteigbahn wieder interessantes erleben und mit dem historischen Zug der Dampfbahnfreunde mittlerer Rennsteig zahlreiche Fahrten unternehmen. An diesen Tagen erwachte ein altes Handwerk zur Blüte. In den meisterlichen Händen, die die Kunst des Schmiedens auch heute noch beherrschen, entstanden Gegenstände des täglichen Gebrauchs und Objekte für die Sinne – Eisenwerke eben. Freiformschmiede demonstrierten die hohe Kunst der Eisenbearbeitung.


Stündlich verkehrten die Züge ab Stützerbach zum Bahnhof Rennsteig und dreimal täglich fuhr der historische Zug von Themar zum Bahnhof Rennsteig und zurück. Zum Einsatz kamen zwei historische Wagenzüge, gezogen von den Dieselloks der BR 213 und V 1351.

08.JPG

Der Ort Stützerbach zieht sich sowohl im engen Talgrund als auch auf beiden Seiten der Hänge weiter aufwärts. Der Bahnhof liegt am unteren Ende des Ortes. Bei der Weiterfahrt erklimmt der Zug die Höhe des Rennsteiges.

 

Diese im August 1904 eröffnete Strecke war die erste preußische Staatsbahnlinie mit Zahnradbetrieb. Zwischen Stützerbach und dem Bahnhof Rennsteig wird auf einer Länge von 4,4 km ein Höhenunterschied von 157 m überwunden. Der Bahnhof Rennsteig, an der Spitzkehre am alten Kamm gelegen, ist mit 747 m Höhe über NN der höchstgelegene Bahnhof der Strecke. Die stark gewundene Linienführung gewährt reizvolle Einblicke auf den voraus liegenden Streckenabschnitt, aber auch ein Blick zurück hinterlässt einen nachhaltigen Einblick der schönen Gebirgslandschaft.

 
Gäste aus Erfurt hatten die Möglichkeit mit dem Rennsteigticket der EVAG, der EIB und der
Rennsteigbahn, mit nur einer Fahrkarte von Erfurt zum Bahnhof Rennsteig zu gelangen.

 
Wolfgang Haupt verantwortlich für die PR-Arbeit bei den
Dampfbahnfreunden mittlerer Rennsteig war an diesen Tagen
mit großem Eifer im Zugdienst dabei

 
…und die Rennsteig-Hexe war natürlich immer vor Ort, wenn ein Zug in den
Bahnhof Rennsteig ein- oder ausfuhr

04.JPG
Einfahrt des historischen Zuges, gezogen von der Diesellok V 1351 im Bahnhof Stützerbach

12.JPG
U. a. konnte man liebevoll renovierte Waggons an diesen Tagen bewundern

 
…die Fahrkarten bitte, die Kleinsten waren mit großer
Begeisterung bei den Zugfahrten dabei…


…wie man auf dem Foto sehen kann

 
…und als Belohnung gab es Bonbons von der „lieben“ Rennsteig-Hexe

 
Allerdings auf diesem Foto war sie wieder „frech“ gegenüber
dem Fotografen, na warte!

 
…Durchblick

09.JPG
Fachsimpeln vor der Weiterfahrt über die Steilstrecke von Stützerbach zum Bahnhof Rennsteig

 
Die Diesellok V 1351 „beim Umsetzen“

 17.JPG
Am Bahnhof Rennsteig wurden die ankommenden Fahrgäste von den Böller-Schützen lautstark begrüßt

 
Schmiede zeigten am Bahnhof Rennsteig zum Thema „Eisenbahn verbindet“ ihr Können


Der Hufschmied beim Beschlagen eines Pferdes


Leider gingen die schönen Stunden wieder wie im Flug vorüber, es heißt wieder Abschied nehmen...

Alle Fotos: 2006 © Ulrich Göpfert


Am heutigen Pfingstmontag besteht nochmals die Gelegenheit diese Aktionen am Bahnhof Rennsteig zu erleben.

„Also auf zum Bahnhof Rennsteig!“

Copyright © 2019 Ulrich Göpfert. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.