Kirchweih- und Geburtstagsständchen

Kirchweih- und Geburtstagsständchen
in Dörfles-Esbach
Straßenmusikanten spielten auf…

Von Ulrich Göpfert

01.JPG
Diese vier Kirchweihmusikanten spielten in Dörfles-Esbach auf

Dörfles-Esbach
Brauchtumspflege wird in Dörfles-Esbach noch „groß geschrieben“. Anlässlich der Kirchweih, die vom Samstag, 13. Oktober bis Montag, 15. Oktober gefeiert wird, erfüllten die Straßenmusikanten mit dem traditionellen Kirchweihständchen wieder an jedem Haus die Musikwünsche der Bewohner. Dort wurden sie wie früher in klingender Münze - natürlich hatten sie auch gegen Papiergeld nichts einzuwenden - bezahlt.

02.JPG
Zünftig ging es zu beim Geburtstagsständchen für Frau Ilona Milian (3. von rechts) zum 80. Wiegenfest

Punkt Glockenschlag 8:00 Uhr
begannen am Samstagfrüh, nicht wie sonst üblich in der Neustadter Straße in Dörfles-Esbach, die Kirchweihmusikanten aufzuspielen, sondern in diesem Jahr ging es zum Haus von Frau Ilona Milian in den Herzogsweg. Grund dafür war: sie wurde an diesem Tag „80 Jahre jung“ und so ertönten vor dem Anwesen der Milians u.a. „Der Zillertaler-Hochzeitsmarsch“ und der Schlager „Dich gibt`s nur einmal für mich“ bestellt von ihrem Ehemann Walter.

Na, das fing ja schon gut an…

Einige Eindrücke aus der Neustadter Straße
habe ich im Bild festgehalten

03.JPG
Die beiden Verkäuferinnen von der Metzgerei Streng staunten nicht schlecht…

04.JPG
… als sie den „Schneewalzer“ und Anneliese, ach Anneliese… von den Kirchweihmusikanten in aller Herrgottsfrühe vor der Metzgerei aufgespielt bekamen

05.JPG
Auch die Verkäuferinnen von der Bäckerei Reißenweber erhielten „Ihr Kirchweihständchen“

06.JPG
Helga Schubert (r.) und ihre Nachbarin Gabi Göpfert wurden mit dem traditionellen fränkischen „Kirchweih –Marschwalzer“: "Wu is denn des Gerchla? (Georg) – Gerchla is fei net daham, der is auf der Kerwa, frisst die ganz`n Brotwerscht zamm!“… erfreut! Ich war aber damit nicht gemeint, denn ich heiße ja Ulrich!

07.JPG
… gleich gegenüber tanzten zu den Klängen der
Kirchweihmusikanten Elfriede Bätz und Anni Roschlau
im Hauseingang

08.JPG
Die Damen (nicht vom Grill) sondern von der Linden-Drogerie, waren sehr erfreut über das dargebrachte Kirchweihständchen…

09.JPG
...auch Kathrin Fenßlein von der Linden-Apotheke hat sich bei den Musikanten eingereiht, leider hatte sie aber Dienst und konnte nur ganz kurz bei ihnen verweilen!

10.JPG
Musik gelebt und geliebt…

11.JPG
Die Damen und Herren, die zur Verschönerung beim „Haarservice“ Ute Resch (2. von links) am Samstagfrüh waren, mussten sich in Geduld üben, denn Vorrang hatten die Kirchweihmusikanten…

12.JPG
…beim Blumen-Bücher nahm ich Abschied von den Musikanten, denn das Frühstück rief. Und bevor ich vom Fleisch falle…

Alle Fotos: 2007 © Ulrich Göpfert

Noch ein Hinweis auf Kirchweihmontag, 15. Oktober 2007

„Auf geht’s zum Kirchweih-Fußballspiel“
Sportliche Bürger aus Dörfles-Esbach halten auch dieses Jahr wieder am traditionellen Kirchweih-Fußballspiel fest und stellen sich am Kirchweihmontag um 15:00 Uhr auf dem TSV-Sportgelände in der Schulstraße dem sportlichen Vergleich.

Der Fußball wird in diesem Jahr von Herrn Zwingmann, Firma Baywa Coburg gespendet. Schiedsrichter ist Reinhard Wegner. Anstoß erfolgt um 15:00 Uhr durch den 1. Bürgermeister Udo Döhler.

Copyright © 2019 Ulrich Göpfert. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.