Brot und Allerheiligenspitzel

Oberpfälzer Freilandmuseum Neusath-Perschen
Brot und Allerheiligenspitzel
Sonntag, den 25. Oktober 2015

01.JPG
Gebackener Allerheiligenspitzel
Foto: © Oberpfälzer Freilandmuseum

Am Sonntag, den 25. Oktober 2015, werden von 10 bis 17 Uhr im Oberpfälzer Freilandmuseum Neusath-Perschen Brot und Allerheiligenspitzel gebacken. Folgen Sie dem Duft von frisch gebackenem Brot aus dem Steinbackofen beim Schallerhof.

Da Allerheiligen vor der Türe steht, wird der Museumsbäcker Roland Paulus neben dem beliebten Museumsbrot auch das Allerheiligenspitzel im Kolbeckhof backen. In der Stube des Kolbeckhofes haben die Besucher die Möglichkeit, beim richtigen Flechten der Zöpfe zuzusehen und können sich beim Bäcker gleich einige Tipps für das Gelingen eines guten Spitzelteiges holen. Es ist ein alter Brauch, dass an Allerheiligen die Firmpaten Ihren Patenkindern ab der Firmung drei Jahre lang solche Spitzel schenken. Früher, als es sonst sehr wenig Süßes zum Naschen gab, war diese süße Gabe ein willkommenes Geschenk.

02.jpg
Herbstbild
Foto: © Oberpfälzer Freilandmuseum

Zwischen 14 und 17 Uhr wird in der Stube des Schallerhofes Veeh-Harfenklang aus dem Schwarzachtal (Wölsendorf) erklingen. Veeh-Harfen sind sowohl mit als auch ohne Basssaiten zu spielen und somit können zahlreiche Lieder mit ihnen umgesetzt werden. Das Zupfinstrument ist leicht erlernbar.

Am 25. Oktober werden die Harfen von einer Querflöte begleitet. Sanft erklingen alte und überlieferte Volksstücke in historischer Atmosphäre, manchmal mit und manchmal ohne Gesang.

Copyright © 2020 Ulrich Göpfert. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.